Der Auftritt von Kanzlerin Merkel, bei dem sie zu dem Wahldebakel in Berlin Stellung nahm, wurde von den ihr immer noch treu ergebenen Medien als Fehlereingeständnis verkauft. Wie bei der vorgezogenen Sommerpressekonferenz gab es wieder keine kritischen Fragen. Dabei wären die angebracht gewesen.

Merkels Gesichtsausdruck und ihre Gesten erinnerten sehr an den Tag, als sie nach tagelangem Schweigen gezwungen war, zu den Sexübergriffen auf der Kölner Domplatte Stellung zu nehmen. Wie ein trotziges, uneinsichtiges Kind sagt sie widerstrebend Dinge, die ihr nahegelegt wurden. Gleichzeitig lässt ihre abwehrende Haltung, ihre gequälte Mimik und die Wortwahl erkennen, dass sie fern von jeder Einsicht in ihre Fehler ist.

Die Kanzlerin übernimmt Verantwortung? Nein, sie tut nur so!

Read More


Flüchtlingshelferin seit 20 Jahren:
Sehr große Teile in Syrien vom Krieg nicht betroffen.
Intransparenter Geldfluss an Flüchlinge. Jobcenter unterliegen Schweigepflicht.

KEINERLEI Straftaten dürfen Einfluss auf das Asylverfahren haben Selbst Mörder haben Recht auf Asyl.

Asylbewerber kommen mit vollkommen falschen Vorstellungen, erwarten eigene bezugsfertige Häuser.
Bereits 2012 hatten wir 825.000 Wohnungen zu wenig.

Man müsste bis 2020 jedes jahr 400.000 neue Wohnungen bauen.
Knapp 80% haben keine Berufsausbildung, nicht mal einen Schulabschluss. Auch im Jahre 2016 wurde ebenfalls überhaupt kein Geld für den sozialen Wohnungsbau im Haushalt berücksichtigt.

Read More


Die CDU ist so weit nach links gerückt, dass sie bereits den Grünen Konkurrenz macht. In der Füchtlingsfrage gibt es zwischen CDU, SPD, FDP, Grünen und Linken überhaupt keinen Unterschied, weswegen die AfD die einzig konservative Alternative ist.

Deswegen wirft auch Wolfgang Bosbach das Handtuch und bestätigt auch, das die Merkel-Flüchtlingspolitik die Menschen scharrenweise zur AfD treibt. Dieser Mann müsste eigentlich der nächste Bundespräsident werden! Schade, dass der Bundestagsabgeordnete krank ist und nicht mehr zur nächsten Bundestagswahl antritt. Solche Persönlichkeiten haben wir einfach zu wenig in Berlin.

Anmerkungen von Klaus Hildebrandt:

Wolfgang Bosbach sagt die Wahrheit und nichts als die Wahrheit, warum er der wohl beliebteste Parlamentsabgeordnete Deutschlands ist und genau der Partei angehört, die unser Land gezielt gegen den Willen des Volkes verändern will und gleichermaßen in den Abgrund stürzt.

Ich frage mich immer wieder, warum die Politik gerade in der Flüchtlingsfrage nach außen so lange gemeinsame Sache machte, wenn das Volk mit großer Mehrheit, – die Rede ist von rd. 80 Prozent –  doch ganz anders denkt und sich gegen das Diktat der Kanzlerin wendet. Wie schon Herr Bosbach,  möchte auch ich behaupten, dass erst der Vorfall um die Kölner Silvesternacht die große Kehrtwende in der politischen Wahrnehmung der drohenden Gefahr von links einleitete. Dass dieses durch viele hunderte so genannter Asylanten ausgeübte, weltweit einmalige Ereignis ausgerechnet in Deutschland stattfand und sogar unter gezielter Einbeziehung der NRW-Landesregierung und deutschen Medien ganze 3 bis 4 Tage vor der Öffentlichkeit verschwiegen wurde, offenbarte die Taktik dieser Noch-Regierung dann aber geballt. In dem Interview bestätigt Herr Bosbach u.a. den Linkskurs seiner CDU. Der ganzen Regierung steht das Wasser bis zum Halse, denn sie kann nicht mehr zurück. Soll heißen sie könnte, aber Frau Merkel kann und will  nicht. Noch schlimmer trifft es die Grünen und Linken, die das Ganze von Anfang an propagierten und die Massenströme von Menschen aus Afrika und Asien aus purer Opposition heraus schon immer wollten. Bei beiden ist es in der Flüchtlingsfrage daher spürbar ruhig geworden.

Warum ich das Interview aber nochmal verschicke, oder verschicken lasse ist eher in eigener Sache:

Bei meinen Kommentierungen und Weiterleitung diverser Meldungen, die der deutsche Staatsfunk, – übrigens der größte und teuerste weltweit -,  sich weiterhin nicht zu senden traut bzw. aktiv zu vertuschen droht, habe ich oft kein gutes Gefühl, denn ich möchte wirklich nicht den Eindruck erwecken, ich oder unser Land sei irgendwie “rechtsorientiert”. Nein, das Volk tickt mehrheitlich schon normal, nur die Politik nicht. Wenn allerdings die Wahrheit per Definition bei “rechts” liegen sollte, dann bin ich eben rechts. Was ich in unserem Lande an Linksextremismus mit eigenen Augen gesehen habe, bestätigt die große Gefahr, die auf uns alle zusteuert und von der jetzigen Bundesregierung insbesondere in Person von Frau Schwesig und Merkel auch noch aktiv gefördert wird. Diese Politik ist jedoch gefährlich und muss schnellstens beendet werden. Wer mir und Gleichgesinnten nicht zuhört, der tut es hoffentlich Herrn Bosbach, dem ich zu 100 Prozent zustimme.

Wenn man z.B. die AfD dämonisiert, so wie es alle etablierten Parteien anfänglich taten und z.T. auch heute noch tun, dann stimmt etwas nicht und die Parteien haben schlichtweg Angst vor dem Neuling, denn er könnte ihnen schaden. Keine Angst dagegen sollte jemand haben, der sich mit der Sache objektiv und ohne eigene Interessen auseinandersetzt. Wenn man Personen in die rechte Ecke zu stellen versucht, die sich ein Leben lang für gesellschaftliche Ordnung und verantwortungsvoll um ihren eigenen und den gesellschaftlichen Nachwuchs kümmerten, dann stimmt auch hier etwas nicht. Wenn man Autos und Häuser von aufrichtigen Personen des öffentlichen Lebens anzündet und ihren Namen zu vernichten versucht (Pack, Dödel, Rattenfänger usw.), dann stimmt wieder etwas nicht. Wer keine Scheu vor der Wahrheit hat, der sollte sich lieber mal sachlich mit den großen Problemen dieser der Welt auseinandersetzen und gänzlich von Diffamierung und Gewalt absehen. Wir brauchen wieder gute Vorbilder und Werte, keine linken Schreihälse, die in Deutschland inzwischen sogar aus der Staats- und Parteikasse finanziert werden. Hätte die Regierung unter Frau Merkel sich mehr um eine vernünftige Familienpolitik gekümmert, von der wir dann alle profitierten, dann hätten wir heute auch keine Nachwuchsprobleme und bräuchten auch keine männlichen Muselmanen, die sich vor Ihrer Vergangenheit drücken und zu 82 Prozent ihre Papiere über Bord werfen,https://www.unzensuriert.at/content/0021754-Schon-82-Prozent-der-Bundesbuerger-lehnen-Merkels-Fluechtlingspolitik-ab?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief um sich später auf unsere Kosten durchzupfuschen https://www.welt.de/politik/deutschland/article158049400/Fluechtlinge-machen-Urlaub-wo-sie-angeblich-verfolgt-werden.html   .

Auch wenn sich mein Kommentar eher an die Politiker richtet, so adressiere ich ihn doch lieber an Sie, liebe BCC-Leser, denn am Ende werden Sie und wir über diese Politik entscheiden. Dessen müssen sich insbesondere die Herrschenden aller Parteien wieder bewusst werden, warum ich diese auch – nur – mitlesen lasse. Die Wahl in Mecklenburg-Vorpommern vor 10 Tagen und die von Baden-Württemberg vom März d.J. waren nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt, denn wir sind das Volk!

Ich kann nur dazu aufrufen, sich mehr für diese abstruse Politik zu interessieren. Wer das nicht tut, sollte sich später auch nicht zu Wort melden. Aufklärung ist wichtig.

Beste Grüße   -Klaus Hildebrandt-     (-parteilos-)

Read More


Berlin, den 7.9.2016
www.zivilekoalition.de www.buergerrecht-direkte-demokratie.de www.freiewelt.net
Kanzlerdämmerung

Liebe Leser,

nun also auch in Mecklenburg-Vorpommern: Nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt mußte Merkels CDU auch im hohen Norden herbe Verluste hinnehmen. Das konsequente Festhalten an der katastrophalen Flüchtlingspolitik marginalisiert die CDU zunehmend. Ich möchte sagen: Fast alle Bürger sind Merkels Politik der offenen Tore überdrüssig – und immer mehr ahnden das jetzt auch bei Wahlen.

Für die innere Sicherheit unseres Landes ist die Kanzlerin mit ihrer Politik zum größten Risiko seit dem Kalten Krieg geworden. Denn auch nach dem Wahldesaster redet sie weiter nicht von „Kurswechsel“, von „Obergrenze“ oder von „Umkehr“. Nein, sie redet von „Vertrauen zurückgewinnen“ und von Herrn Erdogan.

Im ureigenem Interesse unseres Landes gibt es nur noch eines: Merkel muß zurücktreten. Sie muß den Weg für eine neue, vernunftgeleitete Politik freimachen. So kann und darf es nicht weitergehen. Die gute Nachricht des Tages: Diese Erkenntnis greift immer mehr um sich. Bürger haben im Rahmen unserer Kampagne „Merkel Rücktritt“ schon über 459.000 Petitionen gezeichnet.

Lassen Sie uns zusammen in einem weiteren Durchgang weitere Abgeordnete in die Pflicht nehmen. Fordern wir sie gemeinsam dazu auf, Frau Merkel endlich den Laufpaß zu geben. Wenn Sie das wollen, klicken Sie bitte hier.

Mit sehr herzlichen Grüßen aus Berlin, Ihre

Beatrix von Storch

Read More


Vorsicht: Gemeinde Neuhaus möglicherweise ein Fake!

Mein Informant (von Beruf Rechtsanwalt) schrieb mir:
Genau kann ich die Fundstelle jetzt nicht mehr benennen. Das hatte für mich, weil es nur ein schlechter Scherz ist, keine besondere Relevanz. Dass das ein Fake ist, erkennst du aber schon daran, dass schon das allererste Wort des Links (http://www.gemeinde-neuhaus.de/ueberuns.html), den du mir geschickt hast, falsch ist. Es muss „Erstmalig“ heißen, nicht „Erstmal“. Eine Gemeinde hätte sich einen solchen blöden Fehler nicht geleistet. Es handelt sich um einen Reichsbürger – Fake. Die nehmen es mit der Orthographie nicht so genau. Außerdem merkst du das auch, wenn du die Seite aufmerksam durchliest. Das ist ein so durchgedreht da Quatsch, dass es einfach nicht sein kann. Wenn du den Suchbegriff bei google eingibst , dann findest du nur Reichsbürger – Themen. Beispielsweise so einen Unsinn wie Herstellung eines Friedensvertrages et cetera. Die Reichsbürger-Hasen reimen sich einen völlig obskuren und abstrusen Quatsch zusammen. Natürlich gibt es einen Friedensvertrag. Es ist der „Zwei plus Vier“- Vertrag. Der ist nur deshalb nicht als Friedensvertrag bezeichnet worden, weil die Bundesregierung keine Lust hatte, sich über Kriegsentschädigungen zu unterhalten. Finger weg von dem Reichsbürger-Kram. Das ist vollständig unseriös und irre. Wirklich geisteskrank.

Bezeichnend ist auch, darauf hat mich meine Frau gerade hingewiesen, dass es kein Organigramm, kein Impressum, keine Angabe nach Paragraph 4 TDG, keinen Verantwortlichen, keine Ansprechpartner cetera gibt. Die Gemeinde ist für ihre Bürger ja überhaupt nicht erreichbar. Das ist ja super bürgerfreundlich.

Selbst unsere kleine Gemeinde mit 400 Einwohner hat eine vernünftige Homepage mit Ansprechpartnern. Transparenz ist schließlich für die Bürger wichtig.

So das war jetzt die Antwort. Die ist auch logisch nachvollziehbar und konsequent. Angsthase, deine weitern Fragen kann ich leider auch nicht beantworten.

*******

Die staatliche Gemeinde Neuhaus und ihre Mitglieder haben sich willentlich in den staatlichen Rechtskreis / Rechtsstand von vor 1914 begeben und sich von der Bundesrepublik Deutschland als Besatzungskonstrukt getrennt. Wir knüpfen dort an wo unser Land zuletzt seine Staatlichkeit aktiv genutzt hat; Wir sind eine – bei der UNO, EU, BRD – proklamierte / gemeldete Gebietskörperschaft mit Bodenrecht. Die Gesetze von vor 1914 und die Verfassung Preußens von 1850 auf die wir uns berufen sind geltendes Recht. Diese Tatsache unterscheidet uns von den Kommunen (Gemeinden und Städte) der BRD. Diese haben ihr Bodenrecht verloren und sind lediglich Firmen ohne hoheitliche Befugnisse. Ebenso distanzieren wir uns von anderen Gruppen die sich ihre eigenen sogenannten “Verfassungen” ausgedacht haben. Diese sind aber nicht vom Volk legitimiert. Bei solchen Gruppen handelt es lediglich um Vereine im Handelsrecht.

Read More


Ein FB-Freund hat mal zusammengestellt, was sich schon geändert hat in unserem seit etwa einem Jahr „veränderten Lebens”:
• Terrorwarnungen
• Unsicherheit beim Zugfahren
• Unsicherheit auf belebten Straßen
• Unsicherheit auf belebten Plätzen
• Unsicherheit auf Festen
• Unsicherheit an Bahnhöfe
• Bombenanschlag Ansbach
• Messerattacken
• Axtattacke
• Sexuelle Pöbeleien gegen Frauen, auch Polizistinnen
• Obszöne Gestik gegenüber Frauen
• Sexuelle Übergriffe gegenüber Frauen
• Sexuelle Übergriffe an Knaben in öffentlichen Einrichtungen
• Sexuelle Übergriffe an Mädchen in öffentlichen Einrichtungen
• Sexuelle Übergriffe gegen Männer
• Zunehmende verbale Schmähungen Homosexueller
• Zunehmende Gewalt gegen Homosexuelle
• Verbalattacken gegen “Andersgläubige
• Gewalttaten gegen “Andersgläubige”
• Anstieg der Kleinkriminalität (Taschen-, Handy-, Kleidungsdiebstahl)
• Anstieg der Drogengeschäfte
• Belagerung öffentlicher Plätze mit aggressivem Auftreten
• Aushöhlung des Rechtsstaates
• Rückzug der steuerfinanzierten Ordnungsmacht aus dem öffentlichen Raum
• Kapitulation der Ordnungsmacht
• Verlust der territorialen Integrität der Bundesrepublik Deutschland
• Import externer ethnischer Konflikte
• Import externer religiöser Konflikte
• Import externer Wirtschaftsmiseren
• Import externer politischer Konflikte
• Infragestellung der kulturell gewachsenen Sitten und Bräuche
• Besetzung dringend benötigter Unterbringungsplätze für Menschen, die gesicherte Anwartschaften auf Anerkennung als Flüchtling oder auch als Asylant hätten
• Versagen bei der Rückführung von Menschen ohne rechtlichen Aufenthaltsstatus
• Versagen bei der Rechtsprüfung
• Versagen bei der konsequenten Durchsetzung des Rechts gegenüber unberechtigt in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Menschen
• Anstieg der finanziellen Belastungen für Kommunen und Kreise
• Anstieg der Belastungen für das Gesundheitsversorgungssystem
• Anstieg der Belastungen für Agentur für Arbeit und für ALG I u II
• Anstieg aggressiven Gruppenverhaltens in Bädern und öffentlichen Einrichtungen
• Anstieg intoleranter Änderungs-Forderungen gegenüber der Essensgepflogenheiten und der Modegegebenheiten der westeuropäischen Zivilisation
• Anstieg des Empfindens eines erwachenden “Klassenbewusstseins” – überlegene “Rasse”, “Religion”
• Deutliche Zunahme des Judenhasses und offen auf der Straße ausgelebten Antisemitismus«

Noch Fragen?

Read More


Zuschrift: Auszug aus dem Papier der EU-Kommission zur „EINRICHTUNG EINES GEMEINSAMEN NEUANSIEDLUNGSPROGRAMMS“

Die Kommission hat im Zusammenhang mit dem Aufbau dieses Gemeinsamen Europäischen Asylsystems stets betont, dass die EU sich im Bereich der Neuansiedlung von Flüchtlingen aus Drittländern stärker engagieren und die Neuansiedlung generell zu einem festen Bestandteil der EU-Asylpolitik machen muss. (…)

Mit der Veröffentlichung des Grünbuchs über das künftige Gemeinsame Europäische Asylsystem5 im Juni 2007 war eine umfassende Konsultation aller Interessengruppen zur Asylpolitik eingeleitet worden, die eine breite Übereinstimmung darüber zeigte, dass die
Neuansiedlung ein zentrales Element der externen Asylpolitik der EU sein sollte und dass eine engere diesbezügliche Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten, dem Flüchtlingskommissariat UNHCR und NRO sehr nützlich wäre. In der Mitteilung vom 17. Juni 2008 über die künftige Asylstrategie6 erklärte die Kommission deshalb, dass die Neuansiedlung weiter gefördert und zu einem wirksamen Schutzinstrument ausgebaut werden sollte, das die EU einsetzen kann, um den Flüchtlingsschutz in Drittländern zu gewährleisten…

Anmerkung: Jetzt wissen wir, woher der Wind weht G.Z.

.

Read More


…dann hatte ich heute eine schreckliche Attacke eines gerade in der BRD angekommenen Invasors. (Das konnte ich an den Koffern und den anhängenden Flugabfertigungs-Papieren erkennen.) Der Mann hat mich auf das Übelste beschimpft und mich mit allen möglichen Ausdrücken, wie  „Hexe“ usw., tituliert. Was er in seiner Landessprache über mir aussprach, habe ich ja nicht verstanden. Eigenartig empfand ich, dass ihm deutsche Schimpfwörter für Frauen, bekannt waren!

Dabei habe ich ihn weder angesehen noch ihn angesprochen. Mir ist dabei klar geworden, dass diese Leute bereits aufgestachelt und voller Hass gegen uns, hier ankommen. Was sie allerdings nicht hindert, von unserem Steuergeld zu leben. Da ich auf so eine Attacke aus dem Nichts, nicht vorbereitet war, habe ich gar nichts geantwortet, sondern versuchte einfach meinen Weg zu meinem Gleis, weiter zu gehen, ohne mich umzusehen. Der Mann ist mir noch ein ganzes Stück auf dem Bahnhof gefolgt und hat dann von einer weiteren Verfolgung meiner Person, abgelassen.

Auf jeden Fall ist mir klar geworden, was es bedeutet, wenn weitere 70 Mio. Moslems hier nach Europa kommen! Oh weh! Gnade uns Gott!

Heute Abend, auf dem Rückweg, war ich wohl die einzige Deutsche in dem ganzen Zug. Das war ein ganz eigenartiges Gefühl. Zwei Männer, in meiner unmittelbaren Nähe sitzend, haben sich die ganze Zeit an Ihren Geschlechtsteilen selbst gegrabscht. Es war widerlich. Ich habe das nur aus den Augenwinkeln gesehen und natürlich nicht extra dort hin geschaut. Die Männer haben mich fast alle angestarrt, da ich heute extrem schick und geschäftsmäßig gestylt war. Ich hatte den Eindruck, dass ihnen mein sehr elegantes  Outfit ein wenig Respekt eingeflößt hat.

Mir ist heute so richtig klar geworden, dass weder mein Pfefferspray, noch meine große und schlagfeste Laserstrahl – Taschenlampe, mit der ich blenden und im Notfall auch zuschlagen könnte, mir etwas nützen würde. Bei der Masse von (männlichen!!!!) Moslems, kann ich als Frau nichts mehr tun. Man ist einfach hilflos.

Diese Situation heute, hat mir aber auch gezeigt, dass ich mich auf solche Begebenheiten vorbereiten muss, damit ich handlungsfähig bleibe. Ich war ja schon mehrmals in schwierigen Situationen auf den Bahnhöfen, aber da waren es auch noch nicht so viel Moslems, denen ich gegenüber stand. Ich muss noch darüber nachdenken und auch beten, damit ich weiß, wie ich mit solchen Situationen in Zukunft, umzugehen habe.

Read More


Frau Dr. Merkel,

seit Jahren wurden Sie auf Ihre politischen Fehler aufmerksam gemacht. Zahlreiche Bücher wurden hierüber geschrieben. Auf einer Lindauer Nobelpreisträgertagung hatten sämtliche Nationalökonomen Ihre Euro-Politik getadelt. Keine Sachargumente haben Sie respektiert. Glücklicherweise konnten Sie sich noch nicht entschließen, wiederum für das Amt des Bundeskanzlers zu kandidieren. Die verantwortungsbewussten Bürger würden Ihren Politikausstieg begrüßen. Ich nenne einige Gründe:

  1. Sie haben sich verbündet mit den in der Grünen Partei organisierten Neomarxisten, wie auch Ihr Treffen mit Herrn Kretschmar zeigt. Die Neomarxisten wollen die Abschaffung Deutschlands. “Deutschland verrecke” stand auf Plakaten einer Demonstration, an der die Grünen-Politikerin Claudia Roth teilnahm. Sie streben einen diktatorischen sozialistischen europäischen Bundesstaat an, ähnlich der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken.
  2. Sie haben den verfassungsfeindlichen totalitären Islam legitimiert, der die UN-Menschenrechtecharta bekämpft und das Grundgesetz durch die islamische Scharia ersetzen will. Sie fördern massiv die Islamisierung Deutschlands.
  3. Sie wollen die europäische Kultur verteidigen, tun das aber nicht.
  4. Sie wollen die Ursachen der Flüchtlingsbewegung bekämpfen, tun das aber nicht.
  5. Sie haben die äußere Sicherheit reduziert durch die Umwandlung der Bundeswehr in einen Sportverein mit Gewehrdamen, der von einer Ärztin ohne militärische Kenntnisse kommandiert wird. Diese Dame darf ihre Soldaten im Ausland nicht besuchen.
  6. Sie weigern sich, die Grenzen Deutschlands zu sichern.
  7. Die innere Sicherheit in Deutschland wurde während Ihrer Regierungszeit drastisch vermindert.
  8. Mit dem ESM-Vertrag haben Sie die deutsche Haushaltssouveränität teilweise preisgegeben. Sie haben die Maastricht-Verträge mit der No-Bail-Out-Klausel gebrochen und bürden den Bürgern die Übernahme der Schulden korrupter Staaten und Banken auf.
  9. Sie berauben die Sparer ihrer Alterssicherung.
  10. Weltweit, auch in Europa, wird die friedliche Nutzung der Kernenergie ausgebaut. Sie haben die hochentwickelte deutsche Kerntechnik zerstört.
  11. Als Physikerin wissen Sie, daß Kohlendioxid-Emissionen nicht klimaschädlich sind, weil die Absorption der 15µm-Erdoberflächenabstrahlung durch die Troposphäre gesättigt ist. Wider besseres Wissen propagieren Sie eine volkswirtschaftlich schädliche “Energiewende”.
  12. Während Ihrer Regierungszeit wurde die Familienstruktur unseres Volkes erheblich destruiert.

Ich hoffe auf eine Verbreitung des Inhalts dieses Schreibens. Siehe auch www.fachinfo.eu/merkel.pdf.

In der Hoffnung auf einen Regierungswechsel zur Vernunft    -Hans Penner-

Read More


Berlin, den 31.8.2016
  www.buergerrecht-direkte-demokratie.de   www.freiewelt.net

Merkel schadet Deutschland und Europa

Liebe Leser,
in Bremen ist kürzlich ein Einkaufszentrum evakuiert worden. Die Polizei befürchtete einen Anschlag eines Asylanten, der zuvor mit einem solchen gedroht hatte. Auf Zuschaueranfrage an die ARD, warum darüber nicht berichtet wurde, hat die Tagesschau eine erstaunliche Antwort parat. Davon berichtet Vera Lengsfeld:Die Tagesschau habe sich intensiv mit ihrer „Verantwortung gegenüber der Gesellschaft“ auseinandergesetzt und habe beschlossen, sich eine „gewisse freiwillige Zurückhaltung aufzuerlegen, was die Berichterstattung über Bluttaten angeht.“ Die Berichte würden ein „überproportionales Gefühl der Unsicherheit und Angst“ verursachen, das aber falsch sei, weil die Wahrscheinlichkeit, Opfer eines Terrorangriffs oder einer Amoktat zu werden, „in keiner Weise ansteigt“.

Die Lage in unserem Land ist außer Kontrolle und die Medien werden ihrer Rolle, uns allumfassend zu informieren, nicht gerecht. Beides ist ein Skandal.

Für das erstere trägt Kanzlerin Merkel – aus der sicheren Distanz ihres Glas- und Betonpalastes – unmittelbar und ganz persönlich die Verantwortung. Und das dicke Ende kommt erst noch: Ermutigt durch Merkels unbeirrten „Wir-schaffen-das-Kurs“ warten zum Beispiel Hunderttausende nur in Nordafrika ganz aktuell auf ihre Überfahrt.

Oder anders gesagt: Jeder weitere Tag, an dem Merkel im Amt bleibt, fügt Deutschland und Europa einen nachhaltigen Schaden zu. Unterstützen Sie daher bitte unsere Petition „Frau Merkel, treten Sie jetzt zurück!“. Schließen Sie sich den vielen Unterstützern an, die bereits unterzeichnet haben. Über 400.000 Petitionen sind so schon zusammengekommen. Mitmachen können Sie hier.

Mit den besten Grüßen, Ihre


Beatrix von Storch

Read More

1 2 3 36