Der Expertenrat des Wirtschaftsministeriums hat bei der Europa-Strategie von Union und SPD große Bedenken. Das Gremium warnt vor zu viel Nachsicht gegenüber Macron und Juncker – auch mit Blick auf „grassierenden Populismus“.

Der Wissenschaftliche Beirat des Wirtschaftsministeriums warnt die Bundesregierung ausdrücklich vor den Risiken einer Europa-Strategie, die gegenüber den weitreichenden Reformvorschlägen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und des EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker zu nachsichtig ist. [Weiterlesen]

Kommentar: Es gibt offenbar nur noch Horrormeldungen: Man muss sich mal vorstellen, unsere Ökonomen warnen !!!

 

Read More





zur Äußerung des EINTRACHT-FRANKFURT-Vereinspräsidenten Peter Fischer anl. der Jahreshauptversammlung, dass Anhänger der AfD nicht Mitglied der Eintracht sein können.

Sehr geehrter Herr Fischer,

ich gratuliere Ihnen zu Ihrer Satzung. Selten habe ich ein so klar gegliedertes Papier gesehen, das alle zu definierenden Verfahren/Handlungsanweisungen/Zuständigkeiten innerhalb eines Vereins so unmissverständlich regelt. Die Abschnitte

  1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
  2. MITGLIEDSCHAFT

III. WAHLAUSSCHUSS

  1. ORGANE
  2. SONSTIGE BESTIMMUNGEN

mit ihren jeweiligen Untergliederungen sind dort sauber und übersichtlich hintereinander aufgeführt. Die formalen Voraussetzungen für ein gutes Abschneiden Ihrer Eintracht in der Fußball-Oberliga sind also zweifellos vorhanden.

Ihre Satzung wäre auch gar nicht in den Blickpunkt der Öffentlichkeit geraten, wenn Sie – Sie persönlich – nicht dadurch „aufgefallen wären“, dass Sie eine der im Bundestag vertretenen Parteien – die AfD – diskriminiert hätten und deren Mitglieder Sie nicht in Ihrem Verein sehen wollen

So entnehme ich z.B. der „Welt“ Ihre Äußerung auf der Jahreshauptversammlung, dass

Anhänger der AfD nicht Mitglied der Eintracht sein könnten.

(https://www.welt.de/debatte/kommentare/article173027271/128-Tage-nach-der-Wahl-Eintracht-Frankfurt-zeigt-der-AfD-die-Tuer.html)

Im Wortlaut werden Sie wie folgt zitiert:

Unsere Satzung sagt ganz klar: Wehret den Anfängen von Rassismus, Herabsetzung, Ausgrenzung und Antisemitismus.“

Read More


Kommentar: Sehr richtig, bei diesen Handlungsweisen von Merkel und dem Bundestag kann man sehr wohl auf diese Gedanken kommen:

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Dr. Wolfgang Schäuble, Präsident den Deutschen Bundestages


Sehr geehrter Herr Dr. Schäuble,

der Deutsche Bundestag vertritt mit Ausnahme der AfD eine judenfeindliche Position. Für diese Feststellung gibt es belastbare Belege:

1. Der deutsche Bundespräsident hat am Grab eines mehrfachen Judenmörders einen Kranz niedergelegt ohne Protest des Bundestages.
2. Frau Dr. Merkel hat den Islam, der wie einst der NS-Staat die Judenvernichtung anstrebt, legitimiert und zum Bestandteil Deutschlands erklärt ohne Protest des Bundestages.
3. Frau Dr. Merkel fördert die Ausbreiung des Islam in Deutschland, der die Juden in Deutschland bekämpft. Kein Protest des Bundestages.
4. Der Bundestag bekämpft die AfD, welche den demokratischen Rechtsstaat gegen die Diktatur des Islam verteidigt.
5. Frau Dr. Merkel unterstützt die Bestrebungen, in Eretz Israel einen palästinensischen Staat zu gründen, der das Ziel verfolgt, den Staat Israel zu vernichten. Der Bundestag stimmt dem zu.
6. Frau Dr. Merkel lehnt es ab, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen.

Gerechtigkeit erfordert die Gleichbehandlung der Menschen, auch die Gleichbehandlung der Opfer von Gewalttaten.

Ich bemühe mich um die Verbreitung dieses Schreibens und nehme an, daß Sie mir zustimmen. Eine eventuelle Rückantwort würde ich ins Internet aufnehmen unter www.fachinfo.eu/schaeuble.pdf.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Read More


Lieber Dieter, liebe Fans dieser Seite und der Seite Krisenfrei.com,

ich freue mich wirklich sehr, dass es hier weiter gehen kann. Wir kennen Dieter Sordon als tapferen Kämpfer für Recht und Freigeit. Seine Seite war abgeschaltet worden und ist jetzt wieder erreichbar.

Wir alle machen uns große Sorgen um unser Heimatland und es ist völlig zu kurz gegriffen, wenn uns die Systemlinge als rechts, rechtsradikal oder als Pack und dergleichen bezeichnen. Wir sind die, die diesen Staat aufgebaut und im Schweiße unseres Angesichts für ihn gearbeitet haben. Wir haben die Politiker, Beamte und alle Staatsbediensteten besoldet. Wir haben für sie die Kastanien aus dem Feuer geholt. Unser Leben lang haben wir gearbeitet für Staat und Familie um jetzt zu hören wir seien Abschaum. Wir werden auf dem Weg zur Arbeit von “Bügern, die noch nicht so lange hier sind” (mir selbst schon 2mal passiert) überfalle, Frauen werden vergewaltigt, unsere Kinder und Frauen brauchen jetzt von uns besonderen Schutz. Wir, die seit Jahren merken was gespielt wird und uns gegen das aussprechen was hier geschieht, werden kriminalisiert, dabei sind die Verursacher dieser Zustände woanders zu finden, Sie alle wissen wo. Diese Leute haben uns in die größte Krise seit dem 2. Weltkrieg geführt und das mit voller Absicht. Wie wollen wir solche Menschen nennen? Unser Staat ist vermutlich nicht mehr zu retten.

Die sog. GroKo Verhandlungen werden mit Sicherheit Ergebnisse zementieren, die dem Bürger Tränen in die Augen und Zornesröte ins Gesicht treiben werden. Geschichte wird gemacht – es geht vorran. Aber die Wahrheit wird sich nicht aufhalten lassen, wenn sie es versuchen, dann wird es nur noch schlimmer. Es ist jetzt die Zeit zu bekennen und sich zu entschuldigen. Dann fangen wir alle gemeinsam wieder von vorn an und vergeben.

Und für diesen Staat habe ich alles gegeben, wie auch mein Vater schon. Im Alter von 62 ist er viel zu früh gestorben mit Herzinfarkt, nur weil er sich völlig für dieses System verausgabt hat. Fast hätte mich das gleiche Schicksal ereilt, weil ich doch die Hoffnung nicht aufgeben wollte, dass hier alles wieder gut werden würde. Doch das wird es nicht, wenn sie nicht endlich umkehren und das habe ich dem Bundestag schon vor so vielen Jahren geschrieben. Nicht nur einmal. Auch Bessere als ich taten das, wurden jedoch auch nicht gehört. Politiker sind beratungsresistent. Doch damit können sie nicht mehr sagen, sie hätten von nichts gewußt. Ich sage es noch einmal:

K E H R T   E N D L I C H   U M   !
https://krisenfrei.com/krisenfrei-is-back/

Read More


Kopie zur Information

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Frau Dr. Angela Merkel (MdB)

Frau Dr. Merkel,
Ihnen haben 42 SPD-Mitglieder geholfen, eine Koalition mit der SPD möglich zu machen. Der zu erwartende Koalitionsvertrag wird dem Wohle des deutschen Volkes nicht dienen aus folgenden Gründen:

– Der Vertrag wird die Einhaltung der Maastricht-Verträge mit der No-Bail-Out-Klausel nicht einfordern.
– Der Vertrag wird die Finanzierung korrupter ausländischer Banken nicht verhindern.
– Der Vertrag wird nicht verhindern, daß Sparer keine Zinsen bekommen.
– Der Vertrag wird die Wiederherstellung der inneren Sicherheit nicht bewirken.
– Der Vertrag wird keinen Rückgang der Kriminalität bewirken.
– Der Vertrag wird die fortschreitende Islamisierung Deutschlands nicht aufhalten.
– Der Vertrag wird eine Eindämmung des verfassungswidrigen Islams nicht bewirken.
– Der Vertrag wird islamische Mordanschläge nicht verhindern.
– Der Vertrag wird die Familienstruktur und den psychischen Gesundheitszustandes unseres Volkes nicht verbessern.
– Der Vertrag wird wird das Bildungsniveau nicht heben.
– Der Vertrag wird die freie Meinungsäußerung nicht fördern.
– Der Vertrag wird den Wahrheitsgehalt der Medienberichte nicht steigern.
– Der Vertrag wird das zwangswirtschaftliche EEG nicht abschaffen und die Soziale Marktwirtschaft nicht fördern.
– Der Vertrag wird die Vernichtung der deutschen Kerntechnik nicht verhindern.
– Der Vertrag wird die Ruinierung der Stromversorgung nicht verhindern.
– Der Vertrag wird die Desindustrialisierung nicht einschränken.

Die Liste ließe sich verlängern. Ich bemühe mich um die Verbreitung dieses Schreibens, weil immer noch zu viele Bürger die Problematik Ihrer Politik nicht erkennen.

Mit Besorgnis
Hans Penner

Read More


Bürgersprechstunde Super Fragen von Anrufern – Gute Erklärungen auch für Neulinge

LIVE Mitschnitt vom 19.01.2018 Freiheitszeit

Die Groko wird uns sicher nicht helfen. Die falsche Politik wird sich fortsetzen. Bei der AfD sehen wir zwar positive Ansätze, doch insgesamt ist zu vermuten, dass auch sie nichts ausrichten wird. Seit Grenzöffnung suchen wir nach wirksamen Möglichkeiten den ablaufenden Wahnsinn zu beenden. Der Vorschlag Deutschland eine neue Verfassung zu geben ist eben so alt und im Grundgesetz so vorgesehen. Jetzt gibt es sie: Ist die Verfassunggebende Versammlung die Antwort auf unsere Fragen?

Read More


Kommentar Cybersenat: Ja Frau Merkel hat geschworen den Nutzen des Deutschen Volkes zu mehren! Das ist listig ausgedrückt, das habe ich jetzt verstanden. Wir sind davon ausgegangen, dass das heißen soll es solle der Nutzen für das Deutsche Volk solle gemehrt werden. Nein falsch, es heißt, dass der Nutzen des Deutschen Volkes für andere gemehrt werden soll. Tausende Menschen haben Frau Merkel bei Polizei und Staatsanwalt deshalb angezeigt. Auch ich habe das vor einigen Jahren getan. Frau Merkel wegen Hochverrates angezeigt. Die Staatsanwaltschaft hat die Ahndung dieser Straftat abgelehnt mit dem Hinweis, dass solche Straftaten von ihr nicht nachweisbar wären! HaHa! Meine 2 Anzeige gegen unsere Bundeskanzlerin: Gründung einer kriminellen Vereinigung – trotz Nachfrage habe ich von der Staatsanwaltschaft bis heute keine Antwort bekommen. Es hat sich also gezeigt, dass die Gewaltenteilung nicht existiert. Die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden durch den Bundestag. Demokratie existiert nur auf dem Papier. Nun zum Beitrag von Herrn Dr. Penner:


Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Frau Dr. Angela Merkel (MdB)

Frau Dr. Merkel,

in seiner Gründungsansprache hatte Theodor Heuß die Bibel zitiert: “Gerechtigkeit erhöht ein Volk“. Die Fortsetzung lautet: “Die Sünde ist der Leute Verderben”. Das Grundgesetz fordert “Verantwortung vor Gott und vor den Menschen”, also Gerechtigkeit.

Als Bundeskanzlerin haben Sie massiv das Verbrecherunwesen gefördert, indem Sie die illegale Einreise von Millionen Menschen aus Ländern ermöglicht haben, welche die Menschenrechte bekämpfen. Auch der Bruch der Maastricht-Verträge, die Energiewende und die Vernichtung der Kernkraftwerke sind Unrecht.

Viele Menschen müssen unter dem von Ihnen zu verantwortendem Unrecht leiden. Diese Sachverhalte sind vielen Bürgern noch nicht bewußt, weil sie von den regierungskonformen Medien verschleiert werden. Belege können in großer Zahl genannt werden. Ich beschränke mich auf den Leserbrief eines BKA-Kriminaldirektors.

Ich bitte verantwortungsbewußte Bürger um Verbreitung dieses Schreibens. Der Mediale Widerstand gegen die Medien muß ausgebaut werden. Bei den gegenwärtigen Diskussionen zur Regierungsbildung kommt der drastische Rückgang der inneren Sicherheit überhaupt nicht zur Sprache!

In Besorgnis
Hans Penner

Leserbrief Siegfried Reichinger, Mainstockheim: Zum Schwerpunktthema „Wenn der Staat versagt“ (Junge Freiheit 12.01.2018)

Aus meiner Kenntnis als Kriminaldirektor a.D. und Sicherheitsberater über die in Deutschland etablierte Organisierte Kriminalität (OK) prophezeie ich eine Vervielfachung der Migrantenkriminalität in den kommenden zehn ]ahren. Der Rechtstaat und seine Polizei werden keine Chance mehr haben, mit dieser Kriminalität fertig zu werden. Dazu bräuchte es nicht nur Tausende neu eingestellter Polizisten, sondern erfahrene Kriminalisten, die sich aus den neu ausgebildeten Polizisten frühestens nach zehn Jahren Polizeidienst rekrutieren lassen.

Die Duldung des unkontrollierten Zustroms von mehr als einer Million Migranten 2015 und 2016 durch die Bundesregierung beziehungsweise der Entscheidung einer ziemlich naiven Bundeskanzlerin war ein Verbrechen höchsten Grades, nicht nur an der deutschen Bevölkerung. Die Auswirkungen einer sich sehr rasch weiterentwickelnden OK wird ganz Europa zu spüren bekommen. Der Familiennachzug wird weitere kriminelle Parallelgesellschaften entstehen lassen, von denen sich bereits heute viel zu viele in unserem Land ausgebreitet haben. Wären wir noch ein Volk, das sich als Nation begreift, hätten wir diese Bundesregierung und die unzähligen politischen Schönredner längst zum Teufel gejagt.   SIEGFRIED REICHINGER MAINSTOCKHEIM

Read More

1 3 4 5 6 7 75