Gesehen bei GMX:

In Deutschland ist eine mutmassliche Terrorzelle des sogenannten „Islamischen Staats“ (IS) ausgehoben worden. Die Männer planten einen Anschlag in der Düsseldorfer Altstadt

rei der mutmasslichen Terroristen des sogenannten „Islamischen Staats“ (IS) sind heute festgenommen worden. Der vierte Verdächtige sitzt in Frankreich in Untersuchungshaft.

Laut Bundesanwaltschaft liegen keine Hinweise dafür vor, „dass die Beschuldigten bereits mit der Umsetzung ihres Anschlagsplanes konkret begonnen hatten“. Einen Zusammenhang mit der bevorstehenden Fussball-Europameisterschaft in Frankreich gebe es nicht.

Selbstmordattentäter sollten sich in die Luft sprengen

Die Gruppe hatte laut Bundesanwaltschaft geplant, dass sich zunächst zwei Selbstmordattentäter in der zentralen Heinrich-Heine-Allee in die Luft sprengen. Anschliessend hätten weitere Attentäter möglichst viele Passanten mit Gewehren und Sprengsätzen töten sollen, hiess es weiter.

[Weiterlesen]

2937 View

Leave a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*