Nicht die Verursacher der Krisen sind verantwortlich: Rechtspopulisten sind es!

Ja so einfach ist es den schwarzen Peter los zu werden: Natürlich haben nicht die Verursacher der Krisen die Verantwortung, sondern die Rechtspopulisten sind schuld. Das ist reine Propaganda!

Anleger fürchten Instabilität (gesehen bei T-Online)  Rechtspopulisten kosten Europa Milliarden

EZB und BNP warnen: AfD, FPÖ und Co. kosten Europa Milliarden. Die Erfolge europäischer Rechtspopulisten verunsichern die Märkte. (Quelle: dpa)

Die Erfolge europäischer Rechtspopulisten verunsichern die Märkte. (Quelle: dpa)

Rechtspopulistische Parteien feiern Erfolge in ganz Europa – mit drastischen Konsequenzen für die Wirtschaft. Investoren haben bereits Milliarden aus der Union abgezogen. Es droht ein Klima der Angst, das langfristig die gesamte Währungsunion gefährden kann.

Ein Gedanke zu „Nicht die Verursacher der Krisen sind verantwortlich: Rechtspopulisten sind es!“

  1. Opfer der irren Politik

    Wenn die Bundesbürger schlau wären, dann zögen sie auch sofort Ihr Geld ab! Dann wäre es vorbei mit diesem Staat der Politverbrecher. Soziale Marktwirtschaft wurde ja eh bereits abgebaut. Deutschland und Europa wird von allen Seiten bedrängt, belagert und kaputt gemacht. Es gibt wieder zu viele Feinde, ist zumindest von zu vielen Schmarotzern befallen. Doch dieses Mal ist Deutschland und Europa Opfer. Nicht Täter. Unsere Gesellschaften sind unfähig Herausforderungen zu lösen. Am Anfang von AIDS hätte man die Epedemie leicht lösen können. Jetzt haben wir Millionen Erkrankte. Das Leid war vorhersehbar. Wurde auch nicht angegangen. Wir müssen umsteuern sofort. Leider wird das nicht gemacht. Deutschland und Europa wehrt euch endlich!!!!

Schreibe einen Kommentar