Gesehen bei Contra Magazin

Angela Merkel. Bild: Flickr / EPP CC-BY 2.0

Angela Merkel. Bild: Flickr / EPP CC-BY 2.0

Merkel im Auflösungszustand

Angela Merkel steht vor dem Trümmerhaufen ihrer Kanzlerschaft. Die „mächtigste Frau der Welt“ hat innenpolitisch auf ganzer Linie versagt. Es ist an der Zeit zurückzutreten.

Von Henry Paul

Sie hat den Schritt verloren. Sie hat die Contenance verloren. Sie hat den Überblick verloren. Sie hat ihre Aufgabe vergessen. Sie hat ihre Kompetenz missbraucht. Sie hat gegen das Grundgesetz verstoßen. Sie hat das Asylrecht gebrochen und missachtet. Sie hat europäisches Recht sich selbst zurechtgebogen. Sie hat das Volk belogen. Sie hat öffentlich Lügen verbreitet. Sie hat die Presse angehalten, mitzulügen und das Volk zu manipulieren. Sie versucht andere EU-Mitgliedsländer zu erpressen oder zu nötigen. Sie versucht, den gesamten Zustand klein zu reden. Sie klärt nicht auf, sondern vernebelt. Sie beschwichtigt und beschönigt statt um Lösungen zu bitten. Sie ist im Stress und sie hat ihre Funktionsmacht missbraucht, um unser Vaterland in die größte Staatskrise seit den Ermächtigungsgesetzen 1933. Ihre Handlungen seit November 2013 sind die Fortsetzung der damaligen Zersetzungspolitik. [Weiterlesen]

Egal auf welchem Arbeitsfeld man Merkels Hand sucht. Man findet nichts was politisch zukunftsfähig wäre. Ihre Aktionen und Handlungen bewegen sich im immer stärker werdenden Drang, den One-World-USA zuzuarbeiten, ihnen freie Hand für Kriege, Geheimdienstoperationen, Waffenlieferungen, Unterstützung für Diktatoren, Unterschlagung und Missbrauch von Staatsgeldern, falsches Zeugnis, zu geben und die BRD als reinen Erfüllungsgehilfen für diese zersetzende, antidemokratische Politik zu missbrauchen. Sie hat neben all diesen Verfehlungen insbesondere moralische Schuld und schwere Sünden begangen, denn sie ist im Biedermann-Outfit vor das Volk getreten und hat ihre Lügen sanft und säuselnd verbreitet, obwohl sie den Staat auf die „Schiefe-Ebene“ manövriert hat.

Weder hat sie die Tragweite IHRER Handlungen im Vorhinein abgeschätzt, noch hat sie die Tragweite beobachtet, um notfalls gegensteuern zu können. Sie hat gar nichts beachtet außer ihren Vasallenstatus gefestigt und den One-World-USA immerfort angeboten. Das lenkt allzu plausibel auf den Umstand hin, dass es gravierende Verfehlungen ihrerseits bereits in früherer Zeit gegeben haben muss, mit denen man sie ganz persönlich erpressen und zur Räson bringen kann. Die Frage ist, welche Leichen hat Merkel im Keller? Es ist außergewöhnlich, dass ihre Vita große weiße Flecken aufweist – für eine Kanzlerschaft ungewöhnlich. Was bekannt ist, ist ihre Propagandaaufgabe bei Studenten und ihre inoffizielle Mitarbeit im MfS (IM Erika) sowie ihre Berichterstattung an Egon Krenz – immerhin der zuletzt höchstrangige Mann im Staat DDR. Es könnte vermutet werden, wenn man ihre DDR-Tätigkeiten und ihre Karriere in der BRD in Relation setzt, dass sie mindestens für einen wenn nicht zwei Herren tätig war.

Merkel in Auflösung bedeutet auch Deutschland in Auflösung. Kongruentes Verhalten hört sich stringent und schlüssig an – doch wir haben es hier mit einer Nation zu tun, die sich nach allen Strapazen und Unbillen seit 1945, nach einem verlorenen Krieg, nach politischen Verirrungen und auch Verbrechen erst wieder finden musste. Einer Nation, die sich angestrengt hat, die sich gebessert hat, die sich hat umerziehen lassen, die sich fleißig nach der Decke gestreckt hat, die niemanden übervorteilt oder bedroht hat. Eine Nation, die immer noch unter Feindstatus der Amerika-hörigen UN steht, obwohl wir Niemandes Feind sein wollen. Nur, weil die Besatzungsmacht USA es so will: die BRD als 100-Prozent-Vasall im Geschirr der Mächtigen, zu allen Schandtaten, die denen einfallen, als williger Helfer zu gebrauchen. Eine Nation, die sich wider zusammengetan hat mit den mitteldeutschen Ländern und nach einer sehr kurzen Befremdungszeit die Bürger der DDR als unsere Brüder anerkannt hat. Ein Vaterland – zwar als Rumpf, aber immer noch ein Vaterland mit derselben Kultur, derselben Sprache, derselben Geschichte, derselben Schrecknisse und derselben Nöte: eine nicht vorhandene Souveränität, sondern ein erzwungenes Pseudo-Staatsgebilde unter fremder, strenger und allseitig umfassenden Herrschaft, bis hin zum Militär und devoten Bekenntnissen zum Besatzungsstaat – hier USA, dort Sowjetunion.

Obwohl die Bundesrepublik Deutschland nach dem Krieg keine Verfassung haben durfte, sondern nur ein Grundgesetz, hat Deutschland sich rechtstreu an diese Grundrechte gehalten, hat seine Gesetzbücher für das Bürgerliche Recht, das Handelsrecht, das Strafrecht ordentlich geschrieben und administriert, hat seine Gerichte bis zum sogenannten Verfassungsgericht ordentlich funktionieren lassen. Bis die EU und mit ihr die One-World-USA das Ruder übernahmen. Zuerst schmalbrüstig und heimlich, dann immer stringenter und brutaler, bis wir es heute mit einer EU unter echter vertraglich gebundener US-Herrschaft zu tun haben und einer Nation, die einerseits die meisten Rechte an die EU bereits „EU-freiwillig“ abgetreten hatte und andererseits ausschließlich den Anforderungen der One-World-USA Folge leistete. Da hilft kein 1990, da hilft kein Merkel-Satz, dass wir nun voll souverän seien. Da hilft kein Schönreden über einen souveränen, selbstbewussten Staat als Exportweltmeister, als Fußballweltmeister – allenfalls hülfe hier der Status als Lügenstaat-Weltmeister, weil fast alle perpetual vorgetragenen Fakten zur Nation, zum Staat, zu einer Verfassung (zum Grundgesetz), zum Parlament, zur Demokratie, zur Gewaltenteilung, zur EU und zur Mitgestaltung aller Bürger in diesem fantastischen Land mit der besten Regierung die es je gab (Merkel-Zitat über sich selbst) erlogen sind, nicht stimmen, nur im Märchenreich der Bundes-Presse-Konferenz-Lügen zu finden sind.

Dennoch haben sich die Bürger angestrengt, haben ordentlich gearbeitet, haben gute Produkte zu guten Prisen hergestellt, haben gut Kontakte weltweit aufgebaut, haben diese Kontakte sehr friedlich und wohlfeil genutzt, um dem deutschen Staat sehr ordentliche Einnahmen zu bescheren. Schon bei der Verwendung dieser Einnahmen konnte man ins Grübeln kommen. Nicht nur die Milliarden für unsinnigste Bankenrettungen, sondern unsinnige Geldgeschenke an Diktatoren und Konzerne, unsinnigste Waffenexporte an Kriegsnationen und viele kleine Unsinnigkeiten wie die permanente Umänderung der Krankenkassenversorgung, die Kraftfahrsteuer, die Energiesteuern, das GEZ für den Staatsfunk, haben uns Bürgern verdeutlicht, dass diese Regierung mit der Vorturnerin Merkel kein Interesse an den Belangen oder Notwendigkeiten der Bürger hat, sondern ausschließlich das Wohl der Großkonzerne bedient. Die Aufdeckung des Ukraine-Putsches, der unter aktiver Beteiligung der Kanzlerin und Geldern der Konrad-Adenauer-Stiftung zustande gebracht wurde, hat den Bürgern ganz klar vor Augen geführt, wie verlogen und wie hinterhältig unsere Regierung, unsere Parteien, unsere Mandatare in Wahrheit sind, mit der Kanzlerin an der Spitze.

Die Vasallin Merkel ist und war die Frontfrau der Europäer für den Ukraine-Putsch, befleißigt sich selbst nach dem Scheitern noch mit der Stützung des verlogenen Diktators Jazenjuk und insbesondere Poroschenko, der unser Geld mit Merkels Hilfe stiehlt und sich selbst bereichert. Die Vasallin führt mit deutschen Verteidigungssoldaten Krieg im Irak und in Afghanistan, in Mali und vielen anderen Ecken der Welt- und wenn nicht direkt Krieg, dann sklavische Unterstützung-Aktionen für die Kriegsverbrecher USA. Mit der Ukraine-Situation und der Griechenland-Situation ist plötzlich allen klar geworden, dass wir nur Befehlsempfänger der One-World-USA sind. Wir können uns nicht mehr (laut Merkel-Ansatz!) davon befreien, wir können nicht mehr eigenständig agieren, wir können nicht mehr unsere Politik machen – wir können nicht mehr, wir dürfen nicht mehr – weil es sonst zu Krieg kommen könnte. So hat sich Merkel erst vor ein paar Tagen geäußert.

Eine Kanzlerin, die nicht mehr kann, sollte zurücktreten. Eine Kanzlerin, die nicht mehr kann, sollte sich gerade vor das Volk stellen und ihre Inkompetenz erläutern, sollte den Bürgern reinen Wein einschenken über die deutsche Situation im Zusammenhang mit der US-Usurpation heute und jetzt! Sie sollte das Parlament auflösen. Sie sollte sich abmelden. Sie sollte das Volk um Verzeihung bitten für all ihren Unsinn, den Sie uns angetan hat. Sie sollte demütig werden und ehrlich sein; sie sollte alles decouvrieren – eine letzte heroische Tat für ihre denkbaren Nachfolger.

349 View

Leave a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*