Man kann sich nur wundern, wie emotionslos die Bevölkerung es aufnimmt, dass ein neuer Kriegseinsatz der Bundeswehr in Syrien anlaufen soll.

Erstklassig der Kommentar von Christoph Reisinger im Schwabo am 5. Dez. „Das wird sich rächen“ auf Seite 2, zu dieser Thematik.

s. dazu Datei „Das wirs sich rächen“. – Die Datei lässt sich mit Klick öffnen.

Dem Schlusssatz; „Bevor du einen Krieg beginnst, bedenke das Ende“ kann ich nur vollumfänglich zustimmen. Die Bundesregierung beschließt in einem Schnellschuss den Kriegseinsatz weil sie ganz offensichtlich nichts aus dem Afghanistanabenteuer gelernt hat.

Was wurde am Hindukusch in über 10 Jahren erreicht, außer dass 55 Deutsche Soldaten ihr Leben verloren haben? Nichts, absolut nichts.

Völlig sinnlos diese Opfer. Wer muss wieder den Kopf hinhalten? Die Bundestagsabgeordneten?

Die Fehlentscheidungen der Regierung häufen sich beängstigend.

Die Energiewende ist völlig überstürzt und sinnlos. Wir bauen funktionierende Atomkraftwerke hier ab und in der Tschechei werden

4 neue gebaut. Soll so das Klima gerettet werden? Ein Irrwitz!

Bei der angeblichen Euro-Rettung wurden schon über 100 Milliarden vom deutschen Steuerzahler in der Ägäis versenkt und das ist nicht das

Ende der Fahnenstange. Weitere „Hilfspakete“ werden folgen, am Ende werden wir das bezahlen müssen, und/oder wir sind gemeinsam „Pleite“.

In der Flüchtlingskriese agiert die Regierung planlos und zerstritten, ohne die Problematik ernsthaft zu entschärfen, geschweige denn zu lösen.

Die 3 Regierungsparteien blockieren sich gegenseitig und die Bevölkerung hat das gottgegeben hinzunehmen.

Wir schaffen das? Eine beschwichtigende Phrase ohne inhaltliche Substanz.

Von Lösungsansätzen Lichtjahre entfern. Wo bleibt die Politik des gesunden Menschenverstandes?

H. N. – Sulz am Neckar

255 View

Leave a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*