Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn 18.12.2017

Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn 18.12.2017

https://youtu.be/xzXAZad3TcE

Man sieht, dass der Verzicht auf Verbrennung unmöglich ist.

Mein Model der Solaren Wasserstofferzeugung in südlichen Gebieten und anschließender Weiterleitung durch Wasserstoff Pipelines ist damit noch nicht wiederlegt. Natürlich kostet dass alles viel Geld, und die Verluste entstehen auch, doch der Gewinn sollte sich dennoch auszahlen, weil die Sonne kostenlos scheint.

Hier geht diese Diskussion weiter: Eike Klima Energie.

https://www.eike-klima-energie.eu/2017/12/25/prof-hans-werner-sinn-zum-speicherproblem-von-gruenem-strom-viel-richtiges-aber-leider-auch-unrichtiges/#comment-189441

Mein Kommentar dazu ist hier (Link) zu lesen:

Alternative Technologie

Man sollte den Vortrag nicht so kritisieren wie hier geschehen. Alles in allem absolut brillant. Eines sollte klar sein: Wenn wir die Stoffe, die die Erde in Jahrmillionen vergraben hat alle verbrennen, dann wird das selbstverständlich Einfluss auf unser Klima haben, dass sollten wir nicht bestreiten.

Man sieht durch diesen Vertrag, dass der Verzicht auf Verbrennung unmöglich ist.

Mein Model der Solaren Wasserstofferzeugung in südlichen Gebieten und anschließender Weiterleitung durch Wasserstoff Pipelines ist damit noch nicht wiederlegt. Rückverwandlung des Gases in Strom bei und. Natürlich kostet dass alles viel Geld, und die Verluste entstehen auch, doch der Gewinn sollte sich dennoch auszahlen, weil die Sonne kostenlos scheint.

Diese Technik steht uns bereits jetzt zur Verfügung und wir können viel CO2 vermeiden. Damit können wir Zeit gewinnen bis besseres zur Verfügung steht.

3 Gedanken zu „Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn 18.12.2017“

  1. Warum gibt Merkel ihre Fehler nicht zu?

    Ich halte Herrn Sinn für ausgesprochen Kompetent und mit Weitblick.
    Beides scheint unserer politischen Führungsriege vollständig zu fehlen oder aber solche Erkenntnisse werden schlichtweg ignoriert.
    Bei Merkel kommt so ällmählich und ansatzweise durch, dass sie schon ‘mal sagt “wir haben Fehler gemacht”. Ich würde mir wünschen, dass sie zugibt,
    dass sie Fehler gemacht hat, mit der Öffnung der Grenzen. Leider folgen hier keine Konsequenzen, etwa das Stoppen des Zustroms.

    1. Hallo, das wünsche ich mir schon lange. Denn wenn man Fehler gemacht hat, kommt das irgendwann raus und dann muss man wenigstens den Anstand besitzen zuzugeben, dass man Mist gebaut hat. Aber das macht Merkel nie, denn dann könnte sie nicht wieder Kanzlerin werden.

      Hab das hier noch gefunden:

      http://www.anonymousnews.ru/2017/06/09/liste-des-schreckens-kein-tag-mehr-in-deutschland-an-dem-merkels-migranten-keinen-mord-verueben/

      Dieser Artikel verweist mit vielen Links auf seriöse Quellen. Insofern muss das wohl alles stimmen.

      Keine Ahnung was noch alles geschehen muss, damit wir sie endlich los werden.

Schreibe einen Kommentar