logo

Wenn sich zahlreiche millionenschwere Stiftungen des Establishments, Jakob Augstein, das ZDF und George Soros’ Open Society Foundation zusammenschließen, um ein „unabhängiges Recherchezentrum“ zu finanzieren, steht freilich wie immer „investigativer Journalismus“ zum „Schutz der Demokratie“ im Vordergrund.

Was diese geflügelten Worte bedeuten, wissen wir nur allzu gut: Das Establishment hat sich ein neues „unabhängiges“ Zensurwerkzeug geschaffen, das der Amadeu Antonio Stiftung Konkurrenz macht. Und so ist es die Aufgabe von CORRECTIV, gegen „Fake News“ vorzugehen und rechte Netzwerke zu „enttarnen“ – alles finanziert von jenen, die unser Land am Boden sehen wollen.

Unsere Recherche-Mannschaft hat die Umtriebe von CORRECTIV aufgedeckt, ihre Einkommensquellen analysiert und personelle Überschneidungen nachgezeichnet. Diese ausführliche Analyse finden Sie hier>>> Das Zensurwerkzeug der Elite (Link)

Darüber hinaus haben wir die Migrationszahlen aus Afghanistan ganz genau unter die Lupe genommen und eine aufwendige Hintergrundrecherche durchgeführt. Die Informationen, die wir hierbei ans Licht gebracht haben, übertreffen selbst die kühnsten Vorstellungen. Die Analyse finden Sie hier: >>> Die Afghanistanlüge – eine Analyse (Link)

Um diese dringend notwendigen und sauberen Hintergrundrecherchen zu ermöglichen, setzt unsere Bürgerinitiative „Ein Prozent“ auf eine eingespielte Redaktion. Bitte helfen Sie mit, diese Arbeit auch weiterhin zu finanzieren.

CORRECTIV: Das Zensurwerkzeug der Elite

138 View

Leave a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*