ine „richtige soziale Marktwirtschaft“? Wieso das denn? Haben wir bis jetzt eine falsche? Und warum verzichten zum Beispiel Menschen aus pekuniären Erwägungen heraus auf das Kinderkriegen – und das in einem der reichsten Länder der Erde? Fragen über Fragen. Nur: wie lautet die Antwort?

familienpolitik soziale-marktwirtschaft kind

195 View

Leave a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*