Die Zahl der Straftaten begangen durch Flüchtlinge steigt und steigt. Ebenso die Wut der Bevölkerung auf unsere Regierenden. Sprechen Sie mit wem Sie wollen, die Bürger haben verstanden. Die Zeiten der Sicherheit im öffentlichen Raum sind endgültig vorbei. Angela Merkels Politik der Toleranz und offenen Grenzen hat der Kriminalität eine neue Dimension verliehen. Immer häufiger geschehen Straftaten, die vor einigen Jahren noch undenkbar erschienen.

In Bottrop wurde eine Joggerin im Stadtgarten von sieben Männern überfallen. Die Täter sprachen gebrochen Deutsch. Dabei wurden das Opfer schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden („Joggerin von sieben Männern überfallen worden“).

Und in Berlin konnten bei Razzien in der Islamisten-Szene durch die Polizei Waffen, Waffenteile sowie große Mengen Munition gefunden und beschlagnahmt werden („Polizei findet Waffenarsenal in Berliner Islamisten-Szene“).

In Berliner Stadtparks herrscht die Drogenszene. Die meisten Dealer sind Afrikaner. Doch was besorgt die Grünen? Sie sind besorgt, dass das öffentliche Bild von afrikanischen Drogendealern im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg zu negativ sei. Daher organisieren sie eine Ausstellung, um das Imageproblem der Drogendealer zu lösen („Ausstellung in Berlin-Kreuzberg über afrikanische Drogendealer“). Wer soll die Grünen noch ernst nehmen?

Aber Gericht entscheidet abgeschobener Asylbewerber muss unverzüglich zurück geholt werden.  Wer soll diesen Irrsinn noch verstehen?

Die Liste der Straftaten begangen durch Flüchtlinge wird täglich länger. Doch wer etwas dagegen sagt ist ein Nazi, zumindest Rassist, oder Rechtspopulist. Warte Frau Merkel, dein Ende ist nahe! Die Wahrheit ist nicht aufzuhalten!

46 View

Leave a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*