Zuschrift von H.N.

http://cicero.de/sites/default/files/styles/cc_980x550/public/2017-08/AfD%20Wahlplakat%20Neue%20Deutsche.jpg?itok=Z1KCgv8r

Über Wahlplakate lässt sich trefflich streiten.

Das Plakat einer Partei soll einfach wahrgenommen werden.

Es soll Aufmerksam erregen. Was hier der Fall ist.

Für das CDU-Schlachtross Hugo Bronner,

war das AfD-Plakat mit dieser schwangeren Frau leider einfach:

„dreist und unverschämt sowie an Instinktlosigkeit durch nichts zu überbieten“

.

Ja ja, diese schlimme AfD – wer wählt nach solchen Vorkommnissen, –

aus der Mitte der Gesellschaft“,  – noch so eine Partei?

Genau das soll doch, – durch diesen billigen Populismus,  – verhindert werden.

Nun, ich werde diese neue Gruppierung wählen, denn ist etwa die

CDU eine  Alternative?

.

Ist die Panik innerhalb der CDU inzwischen grenzenlos?

Muss man mit Kanonen auf Spatzen schießen, um diese

neue politische Gruppe in die Knie zu zwingen?

.

Sollten CDU-Hörige nicht lieber erst mal überdenken, was uns die CDU

in den letzten Jahren „eingebrockt“ hat? Die Parteivorsitzende verstößt

ungestraft gegen bestehende Gesetze zum „Schaden des Deutschen Volkes“

Sie bricht ihren Amtseid. Darüber sollte sich Herr Bronner aufregen.

.

Die Euro-Krise ist alles andere als gelöst. In Griechenland wurden

Milliarden in einem „schwarzen Loch ohne Boden“ versenkt,

die auch der deutsche Steuerzahler eines Tagen berappen muss.

.

Eine völlig übers Knie gebrochene Energiewende kostet die Bürger

richtig Geld und stürzt auch unsere Energieversorger in wirtschaftliche Nöte.

Haben wir hier Erdbeben oder Tsunamis zu befürchten? In Aachen werden

Jodtabletten ausgegeben, wegen eines unsicheren Atomkraftwerks in Belgien,

das baut keiner ab, was notwendig wäre.

.

Die sogenannte  „Flüchtlingskrise“ löste eine katastrophale Entscheidung

der Kanzlerin aus, bei der hunderttausende ohne Papiere über die

Grenze durften. Das ist gegen jedes gültige Recht und gegen alle Vernunft.

Die Pässe gingen angeblich verloren. Handys hat aber keiner verloren.

.

Wir wissen jetzt noch nicht, wer sich überhaupt alles im Land befindet.

Zwischen echten Kriegsflüchtlingen befinden sich offensichtlich auch

Wirtschaftsflüchtlinge, Straftäter und islamistische Gefährder.

.

Das kostet den Steuerzahler pro Jahr

20 Milliarden. Wir haben es ja, – trotz verrottender Infrastruktur.

Dann behauptet die Dame:  „Wir schaffen das“!

Lächerlich, kann ich dazu nur sagen.

.

Max. 3 % dieser „neuen Bürger“  werden kurzfristig hier Arbeit finden.

Fachleute gehen davon aus, dass es für die andern 97 % wohl um die 10 Jahre geht,

bis von einer gelungenen Integration gesprochen werden kann, – wenn überhaupt.

Die Wähler dieser Partei  werden das aber erst bemerken, wenn unsere

Sozialsystem kollabieren. Schon jetzt sind Gewaltexzesse im Land nicht zu übersehen.

In einigen Städten beherrschen arabische Clans ganze Stadtteile.

Das sind die echten Probleme in diesem Land über die man reden und handeln sollte.

Wie kann man sich da über ein AfD-Wahlplakat aufregen, das einem nicht gefällt?

32 View

Leave a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*