Zuschrift: Aufhorchen lässt, dass diese Kritik eindeutig NICHT von “rechts” kommt – die Autoren sind Stefan Aust & Co. Es lohnt sich vielleicht für den ein oder anderen, den ganzen Artikel zu lesen. Bei Bedarf könnte man ihn sicher in der Redaktion von Welt am Sonntag bestellen.

Überschrift Welt am Sonntag :
“Sicherheitsbehörden warnen Merkel; Die Angst vor Radikalisierung wächst …. Aufstand gegen Merkel? Sicherheitsbehörden warnen wegen der Flüchtlingskrise vor totalem Kontrollverlust. Sie halten den Kurs der Kanzlerin für brandgefährlich – und fordern die Schließung der Grenzen”.

Auszüge Welt am Sonntag :

“Beim Verfassungsschutz, dem BND, dem Bundeskriminalamt und in den Reihen der Bundespolizei reagiert man “nur noch mit Kopfschütteln” auf die Politik der Kanzlerin … Der hohe Zuzug von Flüchtlingen werde “zur Instabilität unseres Landes” und zu einer “Abkehr vieler Menschen von diesem Verfassungsstaat” führen. Verfassungsschützer fürchten ein Erstarken rechtsextremer Bewegungen auf der einen und den Anstieg von importiertem Antisemitismus … auf der anderen Seite. ….
Es kursieren z.Zt. mehrere Papiere, in denen Merkels Politik der offenen Grenzen sogar unverhohlen als gesetzeswidrig gebrandmarkt wird. “Wir brauchen die Wiederherstellung gesetzesmäßiger Zustände. Die Bundespolizei darf nicht länger von der Bundesregierung daran gehindert werden, Ausländer, die die ohne Aufenthaltstitel nach Deutschland einreisen wollen, zurückzuweisen”, fordert ein hoher Sicherheitsbeamter …
Hannings zentrale Forderung: “Schutz der deutschen Grenzen mit dem Ziel, die unkontrollierte Einwanderung deutlich einzudämmen. … Wenn Deutschland seine Grenzen für illegale Einwanderer schließe, würden das bald auch andere EU-Staaten tun, die die Flüchtlinge bisher noch durchwinken. Die Kanzlerin lehnt solche Maßnahmen bisher strikt ab. Doch “je länger wir warten, desto schwieriger wird die Situation”, mahnt … (Ich persönlich glaube, sie macht das ganz bewusst. Sie will Zeit gewinnen u. Tatsachen schaffen.)

Read More