Call Us: +49 175 8239137 | Email : info@cybersenat.com

Monthly Archives: Dezember 2017



Verfasser bekannt.

Und alsbald krähte der Hahn. Da dachte Petrus an das Wort, das Jesus zu ihm gesagt hatte: Ehe der Hahn kräht, wirst du mich drei-mal verleugnen. Und er ging hinaus und weinte bitterlich.

Matthäus 26, Verse 74 und 75

Was ist eigentlich das Besondere an der Verleugnung des Petrus? Das sehe ich darin, dass für ihn keine akute Gefahr bestand, weil ihm niemand etwas antun wollte, sondern dass er Jesus rein vor-

sorglich für den Fall verleugnet hat, dass es für ihn Probleme gegeben hätte, wenn er als Jünger Jesu identifiziert worden wäre.

Daran musst ich denken, als ich dieser Tage folgende Meldungen erhielt:

“Wie in vielen Städten war und ist es Tradition, auf dem Marktplatz einen großen Tannenbaum aufzustellen und zu schmücken. Diesen Brauch wollten Bürger von Bozen (Südtirol) auch in diesem Jahr 2017 pflegen. Auf Druck der Stadtverwaltung musste jedoch der Baum vor dem Rathaus wieder abgeräumt werden! Warum? Die Begründung lautete, man erwarte in dieser Sache eine muslimische Abordnung.

Möglicherweise würden religiöse Gefühle der Muslime verletzt und sie könnten daher beleidigt sein, wenn der Weihnachtsbaum stehen bliebe.”

“Was für eine Aufregung im beschaulichen Lüneburg südöstlich von Hamburg. Das Johanneum-Gymnasium verzichtet nämlich in diesem Jahr auf eine Weihnachtsfeier während der Unterrichtszeit.

Der Grund: Im vergangenen Jahr hat sich offenbar eine muslimische Schülerin darüber beschwert, dass die dort gesungenen christlichen Lieder nicht mit ihrem Glauben vereinbar seien.

Statt der Pflichtfeier während des Unterrichts gibt es nun eine freiwillige Feier am Nachmittag, um dennoch eine Weihnachtsfeier zu haben – organisiert von der Schülervertretung.

Die Schulleitung beruft sich bei der Entscheidung auf das niedersächsische Schulgesetz. Dieses besagt, dass im Unterricht auf religiöse Überzeugungen zu achten sei und auf Empfindungen Andersdenkender Rücksicht genommen werden müsse. Dies berichtet der „NDR“.

Und jetzt des Erstaunliche:

Entgegen verbreiteter Vorurteile sind die Muslime nicht unbedingt die Auslöser eines angepassten und als unterwürfig empfundenen christlichen Verhaltens.

Denn es war auch folgendes zu lesen:

“Muslimische Eltern hätten ihre Kinder teilweise bewusst an der Schule angemeldet, damit diese auch andere Kulturen und Religionen kennen lernen.

Und die Muslimische Gemeinschaft befürchtet Vorurteile.

Unverständnis erntet das Johanneum übrigens vom Landesverband der Muslime in Niedersachsen, der in einer schriftlichen Stellungnahme an den „NDR“ die Befürchtung äußerte, dass die Schule eine Diskussion angestoßen habe, die schnell zu einem Vorurteil gegen alle Muslime werden könne.”

Und hier ergibt sich die Parallele zur Verleugnung des Petrus, der keinen Mut hatte, sich zu Jesus zu bekennen. Genau dasselbe haben wir in Bozen und in Lüneburg.

Warum denn gleich kneifen und nicht erst abwarten, was vorgetragen wird um darüber ins Gespräch zu kommen? Durch “christliches Duckmäusertum” werden so einmalige Chancen zum Bekennen des eigenen Glaubens verpasst.

Was schließen wir daraus? Nicht immer sind es die “Anderen”!

Das Ungute ist, wenn den “Anderen” etwas unterstellt und dann als “wahr” geglaubt wird, was man als Vorurteil bezeichnet.

Dass es auch anders geht, zeigt folgende Begebenheit:

M. – Mitarbeiterin in einem Krankenhaus in N. schreibt an den Internationalen Gideonbund folgendes:

”Seit kurzem liegen in unserem Krankenhaus wieder neue Bibeln. Eine junge türkischstämmige Frau, deren Sohn auf meiner Station lag, hatte plötzlich eine kleine Bibel in der Hand und frage mich

ganz begeistert, ob sie die für eine Woche ausleihen dürfe. Ich hatte keine Zeit mehr, weiter mit ihr zu reden und habe ihr gesagt,

dass sie die Bibel gern behalten darf und ihr Gottes Segen gewünscht. Auch wenn Sie die Früchte Ihrer Arbeit nicht immer sehen, so wachsen sie doch.”

Read More


Berliner Justizminister will Kopftuch für Lehrerinnen erlauben

https://www.welt.de/politik/deutschland/article172005797/Berliner-Justizminister-will-Kopftuch-fuer-Lehrerinnen-erlauben.html

Berliner Lehrerinnen dürfen kein Kopftuch tragen. Justizminister Dirk Behrendt hält das in einer multireligiösen Stadt für falsch. Auch Polizistinnen und Richterinnen mit Hijab schließt er nicht grundsätzlich aus.

Folgenden Kommentar hat CS zu diesem Beitrag erhalten:
Da bleibt kein Auge trocken, im wahrsten Sinn des Wortes, in einem Land, in dem wir gut und gerne lebten…
Wenn ich Berlin höre oder lese, weiß ich bereits was kommt.
Um diesen Quark zu beenden, bleibt wohl nichts anderes übrig, sämtlichen Religionsunterricht an Schulen zu stoppen und zu religionsfreien Stätten zu erklären. Sämtlich religiösen Symbole haben zu unterbleiben. So weit sind wir schon in unserem Land. Der Anfang eines Kulturkampfes bzw. eines Krieges der Religionen.

Es ist inzwischen so gut wie sicher, dass Moslems Deutschland übernehmen werden. Nachdem ich letztes gesehen habe, dass bei der Firma Klüth Sicherheit ausschließlich krasse Moslems die Bewachung der Rheinbahn in Düsseldorf übernommen haben (schönes Ding: Sicherheitsfirma die Angst verbreitet), haben wir heute bei Aldi Lohhausen eingekauft. Dort arbeiten nur noch Moslems. Bei der Müllabfuhr auch schon 30% Schwarze. Das setzt sich in vielen Bereichen fort. So schön es ist, dass einige von ihnen anfangen zu arbeiten, so mulmiger wird es mir. Wer glaubt schon, dass sie uns im Zweifelsfall schützen werden. Sie sprechen sich gegenseitig ja bekanntlich an mit hey Bruder. Uns meinen sie sicher nicht. Unsere Leute werden bei der Jobvergabe inzwischen benachteiligt. Mein Sohn berichtet von der Uni, dass Deutsche die Prüfungen nicht schaffen, nur die Schwarzen und Moslems. dabei haben die nicht einmal Abitur und sind direkt von der Grundschule an die Uni gekommen.
Hier läuft was ganz Schräges gegen uns ab.
Es kann einem Angst und Bange werden.

Das ist wirklich beängstigend, wie kann das sein? Sind alle eingeschüchtert und lassen es so laufen?
Ich stelle immer wieder fest, dass die Mahner und Aufklärer beschimpft und schlecht gemacht werden. Wenn ich dann lese, dass dieser Frankfurter Fußball Fuzzy öffentlich tönt, er will keine AfD Mitglieder im Verein haben, dann wird mir richtig schlecht.
Solche Typen kann man doch nicht ernst nehmen und dennoch springen ähnlich gestrickte Typen auf den Zug und fühlen sich wie die Guten. Das gleicht einer Hexenjagd. Die AfD hätte schon viel früher mit im Boot sein müssen und richtig Zustimmung haben müssen, so mind. 30%. Die internen Querelen haben extrem geschadet.
Nun helfen nur noch überlegte Aktionen, die Optimisten aus ihrem Schlaf zu wecken. Die etablierten Parteien profitieren vom Kadaver Gehorsam der durch Medien manipulierten und gutgläubigen Dummbatze.
Es ist kaum zu verstehen, dass immer noch zu viele Leute denken, alles ist im grünen Bereich, dabei ist die Kacke reichlich am dampfen.

Read More


Das ist eine Chronik des Schreckens und des Unvermögens seitens unserer Regierungselite, die das ermöglicht hat.

“Das große Schlachten hat begonnen! Mehr als 1.600 mit Messern verübte Straftaten wurden allein in den ersten fünf Monaten von 2017 angezeigt. Die Täter? Merkels Migranten!”

http://www.anonymousnews.ru/2017/06/09/liste-des-schreckens-kein-tag-mehr-in-deutschland-an-dem-merkels-migranten-keinen-mord-verueben/

Dieser Artikel verweist mit vielen Links auf seriöse Quellen. Insofern muss das wohl alles stimmen.

Keine Ahnung was noch alles geschehen muss, damit wir sie endlich los werden.

Read More


Energiewende politisch geistesgestört! Hans Werner Sinn 18.12.2017

Man sieht, dass der Verzicht auf Verbrennung unmöglich ist.

Mein Model der Solaren Wasserstofferzeugung in südlichen Gebieten und anschließender Weiterleitung durch Wasserstoff Pipelines ist damit noch nicht wiederlegt. Natürlich kostet dass alles viel Geld, und die Verluste entstehen auch, doch der Gewinn sollte sich dennoch auszahlen, weil die Sonne kostenlos scheint.

Hier geht diese Diskussion weiter: Eike Klima Energie.

Prof. Hans-Werner Sinn zum Speicherproblem von grünem Strom: Viel Richtiges, aber leider auch Unrichtiges

Mein Kommentar dazu ist hier (Link) zu lesen:

Alternative Technologie

Man sollte den Vortrag nicht so kritisieren wie hier geschehen. Alles in allem absolut brillant. Eines sollte klar sein: Wenn wir die Stoffe, die die Erde in Jahrmillionen vergraben hat alle verbrennen, dann wird das selbstverständlich Einfluss auf unser Klima haben, dass sollten wir nicht bestreiten.

Man sieht durch diesen Vertrag, dass der Verzicht auf Verbrennung unmöglich ist.

Mein Model der Solaren Wasserstofferzeugung in südlichen Gebieten und anschließender Weiterleitung durch Wasserstoff Pipelines ist damit noch nicht wiederlegt. Rückverwandlung des Gases in Strom bei und. Natürlich kostet dass alles viel Geld, und die Verluste entstehen auch, doch der Gewinn sollte sich dennoch auszahlen, weil die Sonne kostenlos scheint.

Diese Technik steht uns bereits jetzt zur Verfügung und wir können viel CO2 vermeiden. Damit können wir Zeit gewinnen bis besseres zur Verfügung steht.

Read More


Düsseldorf, 05.12.2017

Es ist so weit und lässt sich weder verheimlichen noch beschönigen: Der Bundestag hat Deutschland gegen die Wand gefahren!
Es ist an der Zeit das zu erkennen und zuzugeben. Es ist vermasselt!
Die große Koalition hat die Wahl verloren und will wieder antreten. Die Koalition der Verlierer!
Dabei dürfte eines klar sein: Dieses Mal wird die Groko Deutschland den finalen Todesstoß geben. Einem Land, dem es doch so gut geht und in dem wir so gut und gerne gelebt haben.
Deutschland wach endlich auf und lass dich nicht länger ausplündern und ausnehmen wie eine Weihnachtsganz!

Es ist echt zum Verzweigen. Aber das ist es schon seit vielen Jahren. Ich kann einfach nicht verstehen, warum der Bundestag seine Bürger so verrät.

Sie reiten Europa und Deutschland in die größte Katastrophe seit dem 2. Weltkrieg, vielleicht noch schlimmer.

Und sie wollen sich nicht belehren lassen und aus schlechten Erfahrungen auch nichts lernen. Traurig.

Es ist an der Zeit dem Bundestag zu zeigen wer der Herr in diesem Land ist und wem er zu dienen hat. Der deutschen Bevölkerung.

Read More


Österreichs Kanzler bezeichnet die Verteilung von Migranten nach Quoten als Irrweg. Die EU-Staaten müssten selbst entscheiden, wie viele Menschen sie aufnehmen wollten.
Österreich: Österreichs neuer Kanzler Sebastian Kurz bei der Europäischen Kommission in Brüssel
Österreichs neuer Kanzler Sebastian Kurz bei der Europäischen Kommission in Brüssel© Virginia Mayo/AP/dpa

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hält die Verteilung von Migranten in der EU nach festen Quoten für einen Irrweg. “Staaten zur Aufnahme von Flüchtlingen zu zwingen, bringt Europa nicht weiter”, sagte der 31-jährige Politiker der Bild am Sonntag. Er kritisierte damit die Umverteilung von 120.000 Asylsuchenden, auf die sich die EU-Innenminister vor zwei Jahren geeinigt hatten – schon damals gegen den Willen einiger Staaten, darunter etwa Ungarn.  [Weiterlesen]

Read More



Liebe Leser von Cybersenat,
Dirk Müller hat uns schon alles gesagt und wir müssen uns über nichts mehr wundern. Es geschieht alles deshalb so, weil die US Finanz-Elite es so will. sie wollen keine Konkurrenz aus Europa. Europa darf sich nicht allein entwickeln.
Vielleicht haben Sie schon diesen Beitrag gelesen, Link: http://cybersenat.com/zeit-des-erwachens-alternative-technologien/. Dort wird beschrieben, was wir alle wissen und seit 30 Jahren diskutieren. Co2 kann eingespart werden und den Ländern im Süden kann geholfen werden.
Auch den Menschen vor Ort kann Arbeit gegeben werden wie hier gefordert:Kurz fordert Kursänderung der EU-Flüchtlingspolitik
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-12/sebastian-kurz-fluechtlingspolitik-europa-umverteilung-irrweg

Auf so eine Idee kann Merkel natürlich nicht kommen, darf sie nicht weil Amerika es nicht will. Lieber destabilisieren sie ihr Silikon Valley. Da hat sich die Erdbebenrate durch Fracking um den Faktor 1000 erhöht. Dabei gibt es dort genug Sonne und eine Pipeline brauchen sie auch nicht mal zu verlegen. Von großer Nutzung der Sonnenenergie hört man weniger, nur auf privater Ebene. Wasserknappheit ist dort Thema.

So sind die Menschen sitzen auf einem Sack voller Gold ohne es zu merken und zerstören lieber ihre Heimat. Irren ist menschlich.

Es ist wichtig, dass alle Menschen die Wahrheit erfahren.

Frohe Weihnachten!
Read More


Liebe Leser,

heute erhielten wir diese Info von Büso, absolut lesenswert, doch haben wir auch eigene Pläne. Pläne für unsere eigene Seidenstraße: http://cybersenat.com/zeit-des-erwachens-alternative-technologien/ https://www.viessmann.de/de/wohngebaeude/kraft-waerme-kopplung/mikro-kwk-brennstoffzelle/vitovalor-300-p/funktionsweise.html Doch unsere Regierung ist der Meinung an keiner neuen Technologie Interesse zu haben.

Der gegenwärtige komplette Stillstand in Deutschland – immerhin mit Frankreich das Schlüsselland für „Europa“ – ist nur die Endphase des seit langem konzeptionslosen Herumeierns eines Establishments, das in allen wesentlichen Aspekten der Außen-, Wirtschafts-, Sozial-, Flüchtlings- und Kulturpolitik versagt hat. Das Festhalten am alten Paradigma transatlantischer Bankenrettung, geopolitischer Konfrontation gegen Rußland, sowie einer Afrikapolitik, die sich immer noch nicht von alten kolonialistischen Denken befreit hat und die Abwehrhaltung gegen Chinas Neue Seidenstraße machen klar, daß ein Umrangieren der Sessel auf der Titanic in Form neuer Regierungskonstellationen absolut nicht ausreicht. Deutschland und die europäischen Nationen brauchen eine neue, konstruktive Vision für die Zukunft, die auf dem Prinzip des Gemeinwohls und dem Prinzip der Entwicklung der schöpferischen Kräfte der Bevölkerung beruht!

Die Dynamik der Neuen Seidenstraße, die China 2013 angestoßen hat, hat sich zunehmend zur prägenden Kraft auf der Welt entwickelt – da die Methode der „Win-Win-Kooperation“ der Idee der unipolaren Welt überlegen ist. Die Gürtel- und Straßen-Initiative ist zur Lokomotive des weltweiten Wirtschaftswachstums geworden, und das „neue Paradigma“ ist nicht mehr aufzuhalten. Beim eindrucksvollen Gürtel- und Straßen-Forum in Beijing vom 14.-15.5. mit Vertretern aus 110 Nationen, bei dem Helga Zepp-LaRouche im Rahmen des Treffens internationaler Denkfabriken sprach, die das Ereignis damals als „Phasenwechsel für die Menschheit“ beschrieb, wurde dies besonders deutlich. Ein weiteres Beispiel für diese neue Dynamik bot der Gipfel der BRICS-Gruppe (Brasilien, Rußland, Indien, China, Südafrika) vom 3.-5.9. im chinesischen Xiamen, wo Süd-Süd-Kooperation für wirtschaftliche Entwicklung im Mittelpunkt stand.

Außerdem ist durch die Präsidentschaft von Donald Trump eine neue globalstrategische Situation entstanden, in der durch die Zusammenarbeit vor allem mit Rußland und China internationale Krisen beigelegt werden können. Diese Veränderung wird von der Neocon- und neoliberalen Kriegspartei in den USA, Großbritannien und ihren Anhängseln in Europa hysterisch bekämpft. Aber das immer offensichtlichere verfassungsfeindliche Vorgehen des Sonderermittlers Robert Mueller kann sehr rasch dazu führen, daß sich dieser britisch kontrollierte J.Edgar Hoover-„Regimewechsel“-Apparat in den USA selbst auf der Anklagebank wiederfindet – nicht zuletzt dank der Mobilisierung des LaRouche Political Action Committee mit dem „Mueller-Dossier“ in den USA. https://larouchepac.com/20170927/robert-mueller-amoral-legal-assassin-he-will-do-his-job-if-you-let-him

Auf der strategischen Ebene ist, kaum mehr als zwei Jahre nach Rußlands Eingreifen in Syrien gegen die terroristischen Dschihad-Extremisten, der Islamische Staat (IS) in Syrien und im Irak fast vollständig besiegt. Der Kampf ist allerdings noch nicht vorbei, er geht vor allem in Afghanistan und Libyen weiter, aber die Fortschritte sind wesentlich.

Die Bemühungen um Beilegung der Nordkorea-Krise werden intensiviert, China, die USA und Rußland arbeiten dafür zusammen. Wichtig ist auch, daß Japan und Südkorea, deren Verhältnis zu China in der jüngsten Vergangenheit vor allem unter dem Einfluß von US-Präsident Obamas „Schwenk nach Asien“ sabotiert wurde, inzwischen mit China zusammenarbeiten.

In Europa beschleunigt sich der Zerfall der EU, was durch die Rufe nach „mehr Europa“, Europa 2025 etc etc notdürftig übertüncht wird. Immer mehr mittel- und osteuropäische Länder widersetzen sich dem Diktat aus Brüssel und arbeiten für ihre wirtschaftliche Entwicklung mit China zusammen, aber auch Griechenland, Spanien, Portugal und Italien, alle Opfer der bösartigen Politik der Troika und/oder der Bail-ins, wenden sich nach Osten. Und in Österreich hat die erste westeuropäische Regierung in ihre Koalitionsvereinbarung in der Außenpolitik die Zusammenarbeit mit Chinas Neuer Seidenstraße als wichtige Priorität aufgenommen.

Helfen Sie jetzt durch Aktivitäten und finanzielle Unterstützung mit, die BüSo so zu stärken, daß wir als katalytische Kraft dieser Dynamik auch in Deutschland zum Durchbruch verhelfen! Unter anderem wollen wir gleich im Januar unsere Wahlkampfbroschüre „Deutschlands Zukunft ist die Neue Seidenstraße“ in größerer Auflage neu drucken, in der alle wesentlichen programmatischen Punkte zur Lösung der Krise enthalten sind; dafür sind Spenden sehr willkommen.

Und hier noch ein Hinweis: Dies ist der letzte BüSo-Aktivistenanruf in diesem Jahr. Zwischen Weihnachten und Neujahr gibt es KEINEN Aktivistenanruf, das erste Konferenzgespräch im Neuen Jahr wird dann am Donnerstag, den 4. Januar 2018 zur gewohnten Zeit um 20.00 Uhr stattfinden. Wir wünschen Ihnen schöne Weihnachten und ein friedliches und erfolgreiches Neues Jahr 2018.

Mit freundlichen Grüßen

Büso

Read More