Zuschrift zu Thema Merkel fördert den Islam.

An: bundespraesidialamt@bpra.bund.de,poststelle@bpra.bund.d

Dipl.-Chem. Dr.rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Bundespräsident Joachim Gauck

Sehr geehrter Herr Bundespräsident,

Sie fordern die Bürger auf, sich mit den existentiellen Fragen unseres Volkes auseinanderzusetzen. Wenn diese Aufforderung aufrichtig gemeint ist, bitte ich Sie um eine Stellungnahme zu dem deutschfeindlichen Verhalten von Frau Dr. Merkel. DieProtegierung des Islam, dessen Gründer in Medina ein schauerliches Judenmassaker veranstaltete und seinen Anhängern als Vorbild dient, deutet auf eine antisemitischen Einstellung hin.

Anfang September 2015 wurde Frau Merkel in Bern bezüglich der unaufhaltsam fortschreitenden Islamisierung gefragt: „Wie wollen Sie Europa in dieser Hinsicht und unsere Kultur schützen?“ (Focus 09.09.2015). Auf diese Frage hatte Frau Merkel ohne konkrete Antwort ausweichend reagiert. Offensichtlich will sie Europa nicht gegen den Islam schützen.

Frau Merkel hat den Islam legalisiert, obwohl er mit dem Grundgesetz unvereinbar ist. Sie fördert den Islam in Deutschland massiv und bekämpft Proteste gegen die Islamisierung des Abendlandes. Frau Merkel fordert die uneingeschränkte Einwanderung von Anhängern des Islam und fördert die massenhafte Tötung ungeborener Deutscher.

Wenn Frau Merkel den Eintritt der islamischen Türkei in die EU erreicht, dann ist der Untergang des Abendlandes besiegelt. Wenn der Islam in Deutschland die Macht ergreift, dann sind Freiheit und Wohlstand vorbei.

Es wäre Ihre Aufgabe als Bundespräsident zu klären, ob in dieser Situation der Widerstand gegen Frau Merkel Bürgerpflicht ist.

Ich hoffe auf eine Verbreitung dieses Schreibens, das im Internetsteht unter ww.fachinfo.eu/gauck.pdf.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

Read More


Flüchtlinge sorgen weiter für Zoff in der Union

Nicht nur in der Union ist man sich nicht einig. Auch die große Koalition ist nicht in der Lage die Krisen dieser Zeit zu bewältigen. Deshalb brauchen wir dringend eine neue Politik. Machen Sie den Weg frei für Neuwahlen. Lassen wir die Bürger entscheiden wie die Sache weiter gehen soll. Ach Entschuldigung ich vergaß: Wir rufen ja bald genauso wir Frankreich den Notstand aus. Wahlen wird es deshalb ja voraussichtlich keine mehr geben! Die große Koalition führt Deutschland und Europa ins Chaos. Wie gut, dass die Gokotz einen neuen Plan hat um das zu bezahlen: Rente mit 85: Arbeiten bis in den Sarg? Ja und unsere Industrie weiß auch schon wie sie uns helfen kann: 18 Millionen Stellen in Deutschland sind bedroht Die Groko wird für den Niedergang Europas verantwortlich sein.

Donald Trump (sorry der hätte es sicher auch sagen können) Warren Buffett soll gesagt haben es tobe der Kampf reich gegen arm. Zündet sich eine fette Zigarre an und sagt: “Und reich gewinnt”. Allerdings wissen wir, dass der Kampf gegen fleißig geführt wird. Arm ist nur eine Waffe dabei. Eine bessere Alternative wäre es doch Technologie einzusetzen um allen Menschen ein Leben ohne Hunger und Kriege zu ermöglichen.

Doch das wollen die Mächtigen dieser Welt nicht. Sie wollen keine bessere Zukunft für die Menschheit, die wollen sie nur für sich selbst. Sie können sich einfach nicht vorstellen, dass die Menschheit noch viele andere Möglichkeiten hat und der Kampf um den Erhalt ihrer Macht einfach lächerlich ist. Lassen Sie uns Think Tanks gründen, die bessere Ansätze für die Weltbevölkerung ersinnen. Ein Wettstreit darüber, wer die besseren Vorschläge machen kann darüber, wie wir die Zukunft gestalten wollen. Bisher kenne ich nur eine Partei, die zumindest Ansätze für eine bessere Zukunft zeigt, die Büso. Sie hat weiter in die Zukunft gedacht: BüSo – Eine Vision für die Zukunft. Die setzt allerdings auf Zugewinn durch steigende Intelligenz der Menschen. An dieser Stelle möchte ich doch Zweifel anmelden. Wo ist die denn??? – In der Politik jedenfalls nicht angekommen.

Hört sich phantastisch an, doch wenn wir keine neuen Pläne entwickeln, dann werden wir scheitern. Die Kerntechnik sehen wir nicht als zielführend an, sondern freie Energiemagnetmotoren, eine Technologie, an der die Bundesregierung kein Interesse hat. Obwohl der TÜV-Rheinland die Funktion bereits bestätigt hat. Kein Flugzeug müsste je wieder landen müssen um zu tanken.

Doch vermutlich müssen positive Pläne noch warten. Bereiten Sie sich zunächst auf Krieg und Bürgerkrieg vor. Die Katastrophe ist da.

Wer hat Angst vor der BüSo – Bürgerrechtsbewegung Solidarität Deutsch –>

Read More


Super Beitrag Frau Zepp-LaRouche:

Grundsatzrede von Helga Zepp-LaRouche beim Bundesparteitag der BüSo in Berlin, bei dem es vor allem darum ging, wie Deutschland eine positive Rolle dabei übernehmen kann, weltweit eine neue Ära von Aufbau und Entwicklung mitzugestalten und die geopolitische Konfrontationspolitik dauerhaft zu beenden. Unverzichtbar ist dafür eine kulturelle Renaissance und ein lebendiger Dialog der Kulturen, um das beste der menschlichen Zivilisation zu befördern.

Den für die Veröffentlichung leicht überarbeiteten Text der Rede finden Sie unter http://bueso.de/node/8323.

Read More


Aus einer Zuschrift:

Geheimdienste gehen davon aus, dass bereits Tausende IS-Terroristen als Schläfer den Weg vorerst nach Deutschland und von dort zu weiteren europäischen Ländern geschafft haben. – Europa muss sich auf eine Terror-Kriegsführung einstellen, gegen die es bisher kein wirksames Rezept gibt.

Geheimdienstkreise in der Türkei und Beobachter in Syrien melden, dass in den letzten drei Wochen – seit auch IS-Stellungen von russischen Luftstreitkräften bombardiert wurden – über 600 Kämpfer nach Europa gereist sind. Es handelt sich dabei um Personen, die schon zuvor in Europa lebten und an der Seite der IS kämpften und nun wieder zurück kehrten. Die meisten, um unerkannt zu bleiben, mit gefälschten syrischen Pässen.

Read More





Besser: Der Kampf der Maschinen gegen die arbeitende Bevölkerung. Wenn das so kommt herrscht Hunger in Europa!

Gesehen bei T-Online.de: Alptraum “Arbeit 4.0”

18 Millionen Stellen in Deutschland sind bedroht

Die Arbeitswelt ändert sich rapide: Konzerne sprechen von “Industrie 4.0”, und sehen in der Vernetzung der Maschinen und Produktionsplattformen die große Chance, Arbeitsabläufe noch effizienter und profitabler zu machen. Dagegen haben viele Menschen große Angst, durch die Digitalisierung und Automatisierung ihren Arbeitsplatz zu verlieren.

Diese Sorge ist wohl nicht unberechtigt: Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung geht davon aus, dass durch die Digitalisierung mindestens zwölf Prozent aller Jobs in Deutschland gefährdet sind.

Die tatsächliche Zahl dürfte wohl deutlich höher liegen: Die London School of Economics rechnet damit, dass jeder zweit Arbeitsplatz in Deutschland akut bedroht ist.   [Weiterlesen]

Read More


Stefan Frank

Diesmal gab es kein „Wir schaffen das“. Doch dafür hatte Bundeskanzlerin Merkel nach dem Sturm des Dschihad auf Paris eine andere Botschaft für das französische Volk: „Wir weinen mit Ihnen.“ Worte, die in die Geschichte eingehen werden wie Roosevelts „a date which will live in infamy“. Dass Merkel mit ihnen weint, wird nicht nur den Franzosen Halt geben, sondern auch die Deutschen moralisch aufrichten und stärken, denen ja, wie der Islamische Staat durch die Wahl seines Ziels – am Rande des Freundschaftsspiels Frankreich-Deutschland – und die vorangegangene Bombendrohung gegen das Hotel der deutschen Nationalmannschaft hinreichend klar gemacht hat, die nächsten Terroranschläge gelten werden. Tränen lügen nicht. Merkel ist nicht der erste Mensch an der Spitze eines Staates, der sich einem bösartigen Feind gegenüber sieht, den niederzuringen alle Kräfte der Nation erfordert. Sie dürfte aber die Erste sein, die glaubt, ihn durch Weinen zu bezwingen. Als Winston Churchill sich am 13. Mai 1940, drei Tage nach seinem Amtsantritt, an das britische Unterhaus wandte, um dessen Unterstützung für den Krieg gegen Deutschland zu ersuchen, sagte er, er wolle eine Regierung bilden, „die den vereinten und unbiegsamen Entschluss der Nation“ verkörpere, „den Krieg mit Deutschland zu einem siegreichen Ende zu führen.“ Und weiter: „Ich sage zu diesem Haus dasselbe, was ich zu denen gesagt habe, die der Regierung beigetreten sind: ‚Ich habe nichts zu bieten außer Blut, Mühsal, Tränen und Schweiß’.“

Read More


Berlin, den 18.11.15
www.zivilekoalition.de  www.buergerrecht-direkte-demokratie.de   www.freiewelt.net

Der Terror hat uns den Krieg erklärt

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Anschlag in Paris hat eine neue Qualität. Die Islamisten haben keinen Terroranschlag verübt, sondern uns den Krieg erklärt. Wer immer noch denkt, wie exportierten Freiheit und Demokratie z.B. in den Nahen Osten, und nicht der Nahe Osten vorher seinen Krieg zu uns, ist bestenfalls naiv.

Zwei Verdächtige sind als syrische Flüchtlinge über Griechenland nach Westeuropa gekommen. Bei Großrazzien wurde in Lyon u.a. ein Raketenwerfer entdeckt. Und trotzdem stehen unsere Grenzen nach wir vor offen wie Scheunentore.

Frau Merkel trägt dafür die Verantwortung und ist damit zum schwersten Sicherheitsrisiko Deutschlands und Europas geworden. Sie setzt die Sicherheit aller Migranten der Welt vor unsere Sicherheit. Das ist nicht mehr tragbar.

Unterzeichnen Sie am besten noch heute die Petition „Frau Merkel, treten Sie jetzt zurück!“ hier zum Versand an 10 weitere Abgeordnete, damit alles dafür getan wird, daß diese Kanzlerin bald Vergangenheit ist und unsere Grenzen geschützt werden. Merkel muß weg.

Mit den besten Grüßen Ihre


Beatrix von Storch
Read More