An das Bundeskanzleramt
Willy-Brandt-Straße 1
10557 Berlin
Frau Angela Merkel – persönlich –

Es ist höchste Zeit für Sie zu gehen, Frau Merkel! – Ein offener Brief an (unsere?) Bundeskanzlerin…

Als Sie 2005 Bundeskanzlerin der wieder zusammengefügten Teile Deutschlands wurden, hielt das ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung für einen schlechten Scherz. Weil ich mich zu diesem Zeitpunkt noch weniger für Politik interessierte, wunderte ich mich über diese massive Ablehnung Ihrer Person, denn ich war der festen Überzeugung, dass normalerweise jeder Mensch aus den Fehlern der Vergangenheit lernt und sie in der Zukunft tunlichst vermeidet.

Ich war davon überzeugt, dass Sie als ehemalige, zuverlässige und hingebungsvolle Dienerin des Politbüros der früheren DDR erkannt hätten, dass Sozialismus nicht funktioniert. Dass Sie erkannt hätten, dass Sozialismus immer in elender Armut für die Bevölkerung endet, und dass Sie inzwischen zu Verstand gekommen seien und nun die Dinge besser machen würden.

Ich habe mich vollkommen geirrt.

Und ich hätte es eigentlich wissen müssen. Jemand, der so wie Sie, jeden Tag auf Neue vor Augen geführt bekommt, das Sozialismus eben doch funktioniert, nämlich ausschließlich für die Führerklasse, zu der Sie ganz zweifellos gehören (obwohl Sie gar nichts dazu beitragen) ganz besonders gut; so jemand würde niemals, wenn er oben angekommen ist, irgendetwas an diesem Schlaraffenlandstatus für sich selbst ändern.

Read More



Die USA bringen ihre Waffen auch nach Deutschland und BW Tornados sollen Atomwaffen gegen Russland abschießen!

Hier hat die Kanzlerin mal gezeigt wie wenig wir auf sie vertrauen können! Wer glaubt jetzt wirklich noch, dass die Krisen nicht absichtlich ausgelöst werden?

Diesen Beitrag unbedingt ansehen!

Atomwaffensperrvertrag  Sendung vom 22.09.2015 (Frontal 21)

Auf dem Bundeswehr-Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz beginnen in diesen Tagen die Vorbereitungen für die Stationierung neuer amerikanischer Atombomben. Das belegen US-Haushaltspläne, die Frontal21 vorliegen. Danach stehen im Haushalt der US-Luftwaffe ab dem dritten Quartal 2015 Gelder für die Integration des neuen Atombombensystems B61-12 auch in die deutschen Tornado-Jagdbomber bereit.

Verletzung des Atomwaffensperrvertrages

“Uns beunruhigt, dass Staaten, die eigentlich keine Atomwaffen besitzen, den Einsatz dieser Waffen üben – und zwar im Rahmen der NATO-Praxis der Nuklearen Teilhabe“, erklärte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, gegenüber Frontal21: “Das ist eine Verletzung der Artikel 1 und 2 des Vertrages über die Nichtverbreitung von Atomwaffen.”

Dabei hatte der Bundestag im März 2010 mit breiter Mehrheit beschlossen, die Bundesregierung solle sich “gegenüber den amerikanischen Verbündeten mit Nachdruck für den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland einsetzen.“ Auch im Koalitionsvertrag von Union und FDP hatte die Bundesregierung 2009 den Abzug der Atomwaffen aus Büchel zugesagt. Doch statt der Abrüstung erfolgt nun die
Stationierung von rund 20 neuen Nuklearwaffen, die zusammen die Sprengkraft von 80 Hiroshima-Bomben haben. [Weiterlesen]

Merkel genehmigt Stationierung neuer US-Atomwaffen in Deutschland

Read More





https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/mit-enthauptung-gedroht-asylbewerber-muss-ort-verlassen/

http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Nach-Netto-Vorfall-Angreifer-sollen-aus-Freiberg-wegziehen-artikel9302513.php

Ein gewalttätiger Asylbewerber aus Libyen muss die sächsische Gemeinde Freiberg nach mehreren Übergriffen verlassen. Der 27jährige hatte einen Angestellten angegriffen, drohte einer Kassiererin mit Enthauptung und attackierte die Polizei. Der Schläger werde in einem anderen Asylheim einquartiert, berichtet die Freie Presse.

Der Filialleiter des benachbarten Norma-Marktes an der Chemnitzer Straße, Andreas Winkler, berichtete gestern, in der vergangenen Woche sei eine Mitarbeiterin ins Gesicht geschlagen worden, weil sie bei einem Streit an der Kasse schlichten wollte. “Wir werden angespuckt und beschimpft”, so der 55-Jährige. Auch würde vermehrt gestohlen. Aufgerissene Packungen im Wert von zehn Euro seien nur ein Bruchteil des täglichen Schadens. Mit dieser Situation fühlt sich Winkler allein gelassen. Die Polizei könne nichts ausrichten, da die Täter immer wieder kämen. Er könne Verdächtige nicht so lange festhalten, bis die Beamten vor Ort seien. Er rufe nicht mehr die Polizei, habe einen Sicherheitsdienst engagiert.

Read More


Sofortige Sicherung aller nationalen Grenzen

Die AfD fordert die Wiedereinführung von Grenzkontrollen. Außerdem sollten einreisewillige Asylantragssteller aus sicheren Dritt- oder Herkunftsstaaten zurückgewiesen werden. „Die Grenzen sind zu sichern“, heißt es in einem Forderungskatalog der Partei. Gleichzeitig sei die Visumpflicht für die Länder des Westbalkans  (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien) wieder einzuführen.

Quelle: AfD (Kampagne gegen das “Asylchaos”)

Read More