Von Klaus Peter Krause:

Von einem, der ein Buch schrieb, um ihnen das Fürchten zu lehren –  Lauter „kurze Geschichten“, warum die Deutschen verschwinden werden – Wie kann sich ein ganzes Volk so einfach für dumm verkaufen lassen – Das Hauptinteresse der USA – „Die zehn Wahrheiten des Untergangs“ – Für die Deutschen ein Vulkan, keine Art Sitzheizung.

[Weiterlesen]

Read More



Zuschrift:

Das, sehr geehrte Damen  und Herren, liebe Freunde,

könnte die Überschrift über den Kommentar von Nicolaus Fest

sein den ich heute besonders gern an Sie weiterleite. Jetzt, ganz

plötzlich, erst jetzt und reichlich spät, scheinen deutsche Parteien

und Medien die fatalen Fehler der Merkel-Regierung zu entdecken,

die zu erwähnen bis dahin schlichtweg tabu waren.

 

Schlägt jetzt etwa die Stunde der Wahrheit? Jetzt, zwei Wochen

vor der Bundestagswahl? Ein bißchen spät, liebe Altparteien

und Medien, wenn Sie erst jetzt ihr deutsches Herz entdecken.

Ob das am 25. September, wenn Frau Merkel diese Wahl vielleicht

doch noch gewonnen haben sollte, auch noch gilt? Und dann?

Beschleunigung des deutschen Niedergangs?

 

Noch vier Jahre Merkel wird Deutschland wohl kaum noch

aushalten!

Read More



Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner

Herrn Heiko Maas, Bundesminister für Justiz etc.


Herr Maas,

Sie betreiben Desinformation der Bevölkerung, wenn Sie die Islamkritik der AfD als verfassungswidrig bezeichnen (siehe hier). Sie sind offensichtlich am Wahlkampf interessiert, nicht an der Rechtsstaatlichkeit Deutschlands. Die AfD ist die einzige Partei, die den demokratischen Rechtsstaat gegen die Diktatur des Islam verteidigt: „Einer islamischen Glaubenspraxis, die sich gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung, unsere Gesetze und gegen die jüdisch-christlichen und humanistischen Grundlagen unserer Kultur richtet, tritt die AfD klar entgegen. Die Rechtsvorschriften der Scharia sind mit unserer Rechtsordnung und  unseren Werten unvereinbar. Dies wird auch durch die für die islamische Staatenwelt bedeutendste Kairoer Erklärung vom 4.8.1990 dokumentiert“ (Grundsatzprogramm der AfD).

Verfassungsfeindlichkeit muß man Ihnen vorwerfen aus folgenden Gründen:

– Sie vertreten durch die Verteidigung des Islam eine nationalsozialistische Position. Der Islam strebt ebenso wie einst der NS-Staat die Judenvernichtung an. Ich erinnere an das Judenmassaker, das Mohammed in Medina angerichtet hatte.

– Sie ignorieren den Koran, das unabänderliche Grundsatzprogramm des Islam. Dieser fordert die Tötung von Gegnern des Islam (siehe hier). Es ist deshalb irreführend, die Multimorde durch Moslems als „Islamismus“ zu bezeichnen, der dem Islam wesensfremd sei. „Islamismus“ ist angewandter Islam.

– Die verteidigen die Minarette mit den Muezzin-Rufen. Diese sind Propagandainstrumente des Islam, die der Bevölkerung die Christenfeindlichkeit des Islam indoktrinieren sollen. Der christliche Glaube ist nach den Behauptungen des Koran todeswürdige Gotteslästerung. Aus diesem Grund betreibt der Islam eine grausame Christenverfolgung, die Sie unterstützen. Ich erinnere daran, daß die freiheitsliebende Schweiz in einer Volksabstimmung den Bau von Minaretten untersagt hat.

– Sie unterstützen den islamischen Diktator Erdogan, der Deutschland beherrschen will. Die Ziele Erdogans entsprechen dem Koran. „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“ (Erdogan 1998).

Ich bemühe mich um eine Verbreitung dieses Schreibens. Ihre Erwiderung würde ich gerne ins Internet stellen unter www.fachinfo.eu/maas.pdf.

Mit betroffenen Grüßen
Hans Penner

Read More





Ein Leser schrieb uns:

Ein Blick in die Zukunft ist immer etwas problematisch. Die mutmaßlich kriminelle Energie unserer Regierung in den kommenden 4 Jahren und fehlende Gegenwehr u.a. auch der von uns gewählten Landespolitiker vorausgesetzt, halte ich Frau Herrmanns „offizielle“ Zahlen noch für weit untertrieben. Ich fürchte, wir werden schneller „umgevolkt“.

Erst wenn die „unsere Neubürger“ die Stimmenmehrheit errungen haben und die Sozialsysteme zusammenbrechen, werden die letzten einheimischen Beifall-Klatscher aufwachen. Dann ist es zum Bremsen zu spät!

Read More